Verwalten von Broadcast-Schnittstellen

Standardmäßig ist der Broadcast-Modus, hauptsächlich aus Sicherheitsgründen, für alle Netzwerkschnittstellen deaktiviert. Im Broadcast-Modus können Datenpakete an die Broadcast-Adresse gesendet werden. Sie können jedoch auch manuell verhindern, dass Ihr Dateiserver Pakete an bestimmte Netzwerkschnittstellen sendet.

So zeigen Sie die Liste der Netzwerkschnittstellen an:

  1. Gehen Sie zu Erweiterungen > Dateiserver > Schnittstellen.
  2. Die Liste ist als Tabelle mit den folgenden Spalten organisiert:
    • S - Ein Symbol, das den Status der Netzwerkschnittstelle angibt. Folgende Symbole können angezeigt werden: zeigt an, dass der Broadcast-Modus für die Schnittstelle aktiviert ist, weist darauf hin, dass der Broadcast-Modus für diese Schnittstelle deaktiviert ist, und bedeutet, dass der Broadcast-Modus für diese Schnittstelle aktiviert wurde, die Schnittstelle aber physisch nicht mehr verfügbar ist (d. h. entfernt oder beschädigt wurde).
    • Schnittstellenname – Der Name der Schnittstelle, z. B. eth0, eth1 usw.
    • IP-Adressen - Alle IP- und Subnetzadressen, die an dieser Schnittstelle verfügbar sind.

So aktivieren Sie den Broadcast-Modus für eine Schnittstelle:

  1. Gehen Sie zu Erweiterungen > Dateiserver > Schnittstellen.
  2. Klicken Sie auf das Symbol in der Spalte Status der Schnittstellentabelle. Die ausgewählte Schnittstelle wird in den Broadcast-Modus versetzt.

So deaktivieren Sie den Broadcast-Modus für eine Schnittstelle:

  1. Gehen Sie zu Erweiterungen > Dateiserver > Schnittstellen.
  2. Klicken Sie auf das Symbol oder in der Spalte Status der Tabelle. Der Broadcast-Modus wird für die ausgewählte Schnittstelle deaktiviert.