Ein Domainname ist eine menschenlesbare Internetadresse einer Website und kann verwendet werden, um auf die Website zu gelangen. Die Übersetzung der menschenlesbaren Namen in maschinenlesbare Namen erfolgt durch das Domain Name System, kurz DNS. Daher ist auch wichtig, dass die DNS-Einstellungen für Ihre Websites korrekt sind, sonst könnte die Funktion Ihrer Services gestört werden. So könnte es zum Beispiel passieren, dass Ihre Domain nicht mehr verfügbar ist oder E-Mails Ihren Mailserver nicht mehr erreichen. Plesk kann als primärer Name Server (Masterserver) oder sekundärer Name Server (Slaveserver) für Ihre Domains fungieren. Die DNS-Einstellungen werden automatisch konfiguriert, aber können ebenfalls über die Benutzeroberfläche geändert werden. Falls der DNS-Service für Ihre Domains von einem Drittanbieter-Name-Server bereitgestellt wird, können Sie den DNS-Service in Plesk auch deaktivieren.

Hinzufügen und Modifizieren von DNS-Einträgen

Bemerkung: Dieser Abschnitt ist für fortgeschrittene Nutzer gedacht. Eine falsche Konfiguration der DNS-Einstellungen kann sich negativ auf die Verfügbarkeit der Website und des E-Mail-Services auswirken.

Für jeden neuen Domainnamen erstellt Plesk automatisch eine DNS-Zone mit den von Ihrem Service-Provider festgelegten Konfigurationseinstellungen. Mit der automatischen Konfiguration sollte der Domainname ohne Probleme funktionieren. Wenn Sie aber den Plesk Name Server verwenden und eigene Modifikationen in der Domainnamenzone vornehmen müssen, können Sie dies in Ihrem Control Panel tun.

Um die Ressourceneinträge in einer DNS-Zone einer Domain aufzurufen, gehen Sie zu Websites & Domains > DNS-Einstellungen.

image-77086.png

Wenn Sie einen Ressourceneintrag zur Zone hinzufügen wollen, gehen Sie zu Websites & Domains > DNS-Einstellungen> Eintrag hinzufügen.

image-77088.png

Um die Eigenschaften eines Ressourceneintrags zu ändern, gehen Sie zu Websites & Domains > DNS-Einstellungen und klicken Sie auf den Eintrag.

Neben den oben beschriebenen Ressourceneinträgen ist auch ein Eintrag namens „Start of Authority“ (SOA-Eintrag) verfügbar. Dieser Eintrag zeigt an, dass dieser DNS-Name-Server für die DNS-Zone der Domain zuständig ist. Außerdem enthält er Einstellungen, welche die Weitergabe von Informationen über die DNS-Zone im Domain Name System betreffen.

Verwenden externer DNS-Server

Wenn Sie Websites unter Ihrem Konto hosten und nicht den Plesk Server als Ihren primären DNS-Server (Master-DNS-Server) verwenden wollen, haben Sie folgende Optionen:

  • Sie verwenden den Plesk Name Server als sekundären Name Server (Slave Name Server). Diese Option ist ratsam, wenn Sie einen Standalone-Name-Server besitzen, der für Ihre Websites als primärer Name Server (Master-Name-Server) fungiert.
  • Sie deaktivieren in Plesk das DNS für Ihre Domain. Wählen Sie diese Option, wenn Sie externe primäre und sekundäre Name Server besitzen, die autoritativ für Ihre Websites sind.

Wenn Sie den Plesk DNS-Server in einen sekundären Name Server verwandeln möchten, gehen Sie zu Websites & Domains > DNS-Einstellungen und klicken Sie auf Master/Slave.

Wenn Sie den Plesk DNS-Server wieder in den primären Name Server verwandeln möchten, gehen Sie zu Websites & Domains > DNS-Einstellungen und klicken Sie auf Master/Slave.

Wenn Sie den DNS-Service von Plesk für eine Website, die von externen Name Servern bedient wird, deaktivieren möchten, gehen Sie zu Websites & Domains > DNS-Einstellungen und klicken Sie auf Deaktivieren.