Plesk Editionen

Ab Plesk 12 stehen Ihnen drei Plesk Editionen zur Auswahl. Diese umfassen Funktionen, die von den drei Hauptzielgruppen für die moderne Nutzung von Webservern am häufigsten gebraucht werden.

  • Die Plesk Web Host Edition für Webhoster, die ihren Kunden die Verwendung ihres Shared Accounts in fast jeder beliebigen Konfiguration erlauben. Sie benötigen sichere WordPress- und Domainverwaltungstools zur Unterstützung ihrer Kunden, die mandantenfähige Accounts nutzen und alle möglichen Anwendungen installieren wollen.
  • Die Plesk Web Pro Edition für Web Professionals, die ihre Websites designen, entwickeln und bereitstellen. Sie wollen eine einfache Möglichkeit zur Verwaltung der Websites ihrer Kunden haben. Dabei sollte auch WordPress als immer häufiger verwendete CMS-Plattform unterstützt werden.
  • Die Plesk Web Admin Edition für Webadministratoren, die Websites für einen Auftraggeber, ein Unternehmen oder für sich selbst verwalten. Diese brauchen eine Lösung zur einfachen Website- und Domainverwaltung ohne die für sie überflüssigen Elemente, die eher für Service-Provider gedacht sind, wie z. B. zur Verwaltung von Kunden, Resellern oder Abonnements.

Die Plesk Edition und Add-ons werden durch Ihre Lizenz definiert.

Administratoren, die ein Upgrade von Plesk 11.5 durchführen und Fail2Ban sowie die Web Application Firewall (ModSecurity) verwenden möchten, benötigen einen neuen Lizenzschlüssel für Plesk Onyx von Plesk oder ihrem Anbieter.

 

Leave your feedback on this topic here

If you have questions or need support, please visit the Plesk forum or contact your hosting provider.
The comments below are for feedback on the documentation only. No timely answers or help will be provided.