Hinzufügen von Domain-Aliassen

Hinzuf?gen von Domain-Aliassen

Video-Tutorial ansehen

Domain-Aliase ermöglichen Ihnen, verschiedene Domainnamen auf dieselbe Website führen zu lassen. Dies kann z.B. für Markenzwecke nützlich sein.

So richten Sie einen Domain-Alias in Plesk ein:

  1. Gehen Sie zu Websites & Domains und starten Sie den Assistenten Domain-Alias hinzufügen.


    Add_domain_alias

  2. Geben Sie die Domain an, für die Sie einen Alias erstellen wollen (die primäre Domain), sowie den Domainnamen des Alias, z.B. alias.tld und konfigurieren Sie Folgendes:
  • Synchronisierung der DNS-Zone mit der primären Domain

    Bei Aktivierung dieser Option wird die DNS-Zone des Domain-Alias mit der Zone der primären Domain synchronisiert. Jegliche Änderungen in der DNS-Zone der primären Domain werden automatisch auf die DNS-Zone des Alias angewendet. Das heißt, wenn Sie z.B. den CNAME-Eintrag blog.primäre_domain.tld erstellen, wird ein entsprechender Eintrag blog.alias.tld zur DNS-Zone des Alias hinzugefügt.

    Hinweis: Wenn die DNS-Zone eines Domain-Alias mit der primären Domain synchronisiert wird, können Sie keine Ressourceneinträge in der DNS-Zone des Alias modifizieren.

  • E-Mail-Dienst

    In Plesk ist es nicht möglich, Postfächer unter Domain-Aliasen zu erstellen. Stattdessen werden die Postfächer der primären Domain genutzt. Wenn Sie die Option E-Mail-Service auswählen, werden die unter der primären Domain erstellten Postfächer auch für den Alias verfügbar sein. Damit Benutzer E-Mails lesen können, die an Postfächer des Alias gesendet werden, leitet Plesk diese E-Mails an die entsprechenden Postfächer in der primären Domain weiter.

    Zum Beispiel:

    Sie haben eine E-Mail-Adresse mail@domain.tld. Dann richten Sie einen Alias für domain.tld ein, z.B. alias.tld. Wenn Sie die Option E-Mail-Service auswählen, werden alle an mail@alias.tld gesendeten Nachrichten unter mail@domain.tld verfügbar sein. Bei nicht aktivierter Option wird das Postfach mail@domain.tld keine E-Mails erhalten, die an mail@alias.tld gesendet werden.

  • Webdienst

    Ist diese Option eingeschaltet, wird die Website im Browser unter der URL des Alias geöffnet. Wenn Sie das Kontrollkästchen bei Webservice deaktivieren, wird der Alias nur dann für E-Mails verwendet, wenn die Option E-Mail-Service ausgewählt ist.

  • Weiterleiten mit HTTP-Code 301

    Standardmäßig verwendet Plesk für Aliase interne Weiterleitungen des Webservers. In diesem Fall erscheint der Alias für Internetnutzer und Suchmaschinen als separate Website. Dies kann ein Problem verursachen, denn Suchmaschinen indexieren den Content des Alias separat, wodurch Ihre primäre Domain Suchmaschinen-Rankings verliert.

    Um dies zu verhindern, können Sie eine Weiterleitung mit dem HTTP-Code 301 (Dauerhaft verschoben) verwenden, indem Sie die Option Weiterleiten mit HTTP-Code 301 auswählen. In diesem Fall wird nur die primäre Domain in den Rankings der Suchmaschinen erscheinen. Weitere Informationen finden Sie unter http://support.google.com/webmasters/bin/answer.py?hl=en&answer=93633

  • Java-Webanwendungen

    Wählen Sie die Option Java-Webanwendungen aus, wenn Sie auf der Linux Plattform basierende Hosting-Services verwenden und auf Ihrer Website Java-Anwendungen installiert sind, die über den Domain-Alias zugänglich gemacht werden sollen.

 

Leave your feedback on this topic here

If you have questions or need support, please visit the Plesk forum or contact your hosting provider.
The comments below are for feedback on the documentation only. No timely answers or help will be provided.