Verwalten von Zusatzbenutzerkonten

Bei der Erstellung eines Abonnements wird zusammen mit diesem ein Benutzerkonto für den Abonnement-Inhaber erstellt. Dies ist dann auch das Konto, dass Sie für die Anmeldung bei Plesk verwenden. In Ihrem Konto können Sie jede beliebige Aktion ausführen, für die Ihnen der Hosting-Provider die Berechtigung erteilt hat. Aber vielleicht wollen Sie darüber hinaus einer weiteren Person – z.B. einem Mitarbeiter Ihres Unternehmens oder einem Dienstleister – Zugriff auf Plesk gewähren, um gewisse Arbeiten vorzunehmen. Was ist jedoch, wenn Sie diesen Personen nicht die volle Kontrolle über Ihr Abonnement geben wollen, während sie angemeldet sind?

In diesem Fall können Sie Zusatzbenutzer erstellen, die sich bei Plesk anmelden dürfen und nur Zugriff auf bestimmte vordefinierte Funktionalitäten haben, wie z.B. das Erstellen von Postfächern, die Verwaltung von Datenbanken oder das Starten von Backups. Dabei bestimmen Sie die für Zusatzbenutzer verfügbaren Funktionalitäten, indem Sie Benutzerrollen erstellen, konfigurieren und zuweisen.

Zur Erstellung eines Zusatzbenutzerkontos gehen Sie zur Registerkarte Benutzer > Benutzerkonten und klicken auf Benutzerkonto erstellen.

Users_Create_User_Account

Dort müssen Sie Informationen wie den Namen des Kontakts, die E-Mail-Adresse, den Benutzernamen und das Passwort für den Benutzer angeben. Besonders die folgenden Einstellungen dürfen Sie nicht außer Acht lassen:

  • Benutzerrolle. Wählen Sie eine der vorkonfigurierten Benutzerrollen aus dem Menü aus, um diese dem Benutzer zuzuweisen. Benutzerrollen legen fest, welche Plesk Funktionalität für den Benutzer nach der Anmeldung verfügbar ist. Später in diesem Kapitel werden Benutzerrollen näher beschrieben.
  • Zugriff auf Abonnements. Wenn Ihrem Kundenkonto mehr als ein Abonnement zugewiesen ist, können Sie einstellen, ob der Benutzer entweder alle oder nur ein einziges Abonnement Ihrer Wahl sehen und verwalten darf.
  • Benutzer ist aktiv. Ist dieses Kontrollkästchen deaktiviert, kann sich der Benutzer nicht bei Plesk anmelden. Standardmäßig ist dieses Kontrollkästchen aktiviert. Über diese Optionen können Sie also auch ein Zusatzbenutzerkonto deaktivieren, ohne es zu entfernen. Öffnen Sie dazu den Reiter Benutzer > Benutzerkonten, klicken Sie auf den Benutzer, den Sie deaktivieren wollen, anschließend auf Einstellungen ändern und entfernen Sie das Häkchen bei Benutzer ist aktiv.

Mithilfe von Benutzerrollen kann definiert werden, welche Plesk Funktionalitäten für Zusatzbenutzer verfügbar sind. Jedem Zusatzbenutzer muss eine Benutzerrolle zugewiesen sein. Jede dieser Rollen beinhaltet eine Reihe von Berechtigungen, die festlegen, welche Vorgänge Benutzer mit der jeweiligen Rolle in Plesk durchführen können.

Wenn Sie eine Benutzerrolle erstellen wollen, gehen Sie zu Benutzer > Benutzerrollen und klicken auf Benutzerrolle erstellen.

Users_Create_User_Role

Danach werden Ihnen die Berechtigungen aufgelistet. Für jede Berechtigung müssen Sie entweder "Gewährt" oder "Verweigert" auswählen. Mit jeder Berechtigung, die Sie als "Gewährt" kennzeichnen, wird der Zusatzbenutzer, dem diese Rolle zugewiesen ist, in der Lage sein, eine Reihe bestimmter Aktionen auszuführen. Nachfolgend finden Sie eine vollständige Auflistung der verfügbaren Berechtigungen mit Beschreibung:

  • Benutzer und Rollen verwalten. Diese Berechtigung berechtigt zur Verwaltung von Zusatzbenutzern sowie von Benutzerrollen. Beachten Sie hier, dass Zusatzbenutzer mit dieser Berechtigung in der Lage sein werden, ihr eigenes Benutzerkonto zu ändern, d.h. auch ihre Benutzerrolle.
  • Websites erstellen und verwalten. Diese Berechtigung gestattet die Erstellung von Domains und Subdomains, genauso wie die Verwaltung einer begrenzten Anzahl an Webhosting-Einstellungen.
  • Protokoll-Rotation konfigurieren. Diese Berechtigung ermöglicht das Konfigurieren der Einstellungen zur Protokoll-Rotation.
  • Spamfilter konfigurieren. Diese Berechtigung ermöglicht die Verwaltung der SpamAssassin-Einstellungen für alle Postfächer. Beachten Sie allerdings, dass diese Berechtigung keine Wirkung hat, wenn Sie nicht auch die Berechtigung E-Mail-Konten erstellen und verwalten in die Rolle einschließen.
  • Antivirensoftware konfigurieren. Durch diese Berechtigung können die Antiviren-Einstellungen für alle Postfächer verwaltet werden. Beachten Sie allerdings, dass diese Berechtigung keine Wirkung hat, wenn Sie nicht auch die Berechtigung E-Mail-Konten erstellen und verwalten in die Rolle einschließen.
  • Datenbanken erstellen und verwalten. Diese Berechtigung gestattet die Erstellung und Verwaltung von Datenbanken und Datenbankbenutzern, sowie das Exportieren und Importieren von Datenbankabbildern.
  • Datenbackup und Wiederherstellung konfigurieren. Diese Berechtigung ermächtigt zum Sichern und Wiederherstellen der Konfiguration und des Inhalts der Abonnements, auf die der Benutzer Zugriff hat.
  • Statistiken anzeigen. Durch diese Berechtigung können Plesk Statistiken und Webstatistiken eingesehen werden.
  • Anwendungen installieren und verwalten. Diese Berechtigung autorisiert zur Installation und Verwaltung von Webanwendungen.
  • Websites in Presence Builder gestalten. Diese Berechtigung befugt zur Gestaltung von Websites mithilfe des Tools Presence Builder.
  • Dateien hochladen und verwalten. Durch diese Berechtigung können Dateien über den File Manager hochgeladen und verwaltet werden.
  • Zusätzliche FTP-Konten erstellen und verwalten. Diese Berechtigung ermöglicht die Erstellung zusätzlicher FTP-Benutzer.
  • DNS-Einstellungen verwalten. Diese Berechtigung ermächtigt zur Verwaltung der DNS-Einstellungen.
  • E-Mail-Konten erstellen und verwalten. Diese Berechtigung autorisiert zur Erstellung und Verwaltung von E-Mail-Konten.
  • Mailinglisten erstellen und verwalten. Diese Berechtigung gestattet die Erstellung und Verwaltung von Mailinglisten. Beachten Sie allerdings, dass diese Berechtigung keine Wirkung hat, wenn Sie nicht auch die Berechtigung E-Mail-Konten erstellen und verwalten in die Rolle einschließen.

Beachten Sie außerdem: Berechtigungen, die in Benutzerrollen enthalten sind, werden von Berechtigungen, die auf Abonnement-Ebene konfiguriert sind, überschrieben. Das heißt, wenn beispielsweise der Hosting-Provider die Berechtigung Verwaltung des Spamfilters für Ihr Abonnement deaktiviert, sind weder der Abonnement-Inhaber noch die von ihm erstellten Zusatzbenutzer in der Lage, die SpamAssassin-Einstellungen zu ändern. Auch dann nicht, wenn die Berechtigung Spamfilter konfigurieren in ihren Rollen aktiviert ist.