Um Denial-Of-Service-Angriffe zu vermeiden und die übermäßige Auslastung der Bandbreite zu verhindern, können Sie die Bandbreitenauslastung für eine Website und die Anzahl an gleichzeitigen Verbindungen begrenzen.

Bemerkung: Damit Benutzer die Bandbreite in Plesk für Linux selbst begrenzen können, muss der Plesk Administrator die Unterstützung der Bandbreitenbegrenzung für Apache installieren. Diese Option ist zu finden unter Tools & Einstellungen > Updates > Komponenten hinzufügen/entfernen > Webhosting > Apache > mod_bw. Außerdem muss der Administrator den nginx-Dienst beenden. Dies ist möglich unter Tools & Einstellungen > Dienstverwaltung > Reverse-Proxy-Server (nginx). In Plesk für Windows muss in dem Fall sichergestellt werden, dass der QoS Packet Scheduler im System funktioniert.

So begrenzen Sie die Bandbreitenauslastung und Anzahl an Verbindungen zu einer Website:

  1. Gehen Sie zu Websites & Domains und suchen Sie den Domainnamen der Website.

  2. Klicken Sie auf Bandbreitenbegrenzung.

    Bemerkung: Dieser Befehl ist nur verfügbar, wenn Ihr Hosting-Provider die Unterstützung der Bandbreitenbegrenzung eingeschaltet hat.

  3. Aktivieren Sie das Kontrollkästchen bei Bandbreitenbegrenzung aktivieren.

  4. Geben Sie in das Feld Maximale Bandbreitenauslastung (KB/s) die maximale Geschwindigkeit (in KB pro Sekunde) ein, die eine Website für alle Verbindungen freigeben kann.

  5. Aktivieren Sie das Kontrollkästchen bei Verbindungsbegrenzung aktivieren.

  6. Geben Sie in das Feld Verbindungen begrenzt auf die maximale Anzahl der gleichzeitigen Verbindungen zur Website ein.

  7. Klicken Sie auf OK.