Plesk Web Admin SE ist ein spezielles Plesk Image, das unter Ubuntu 20.04 verfügbar und mit Amazon Lightsail, Amazon EC2 und DigitalOcean gebündelt ist. Das Image hat je nach Cloud-Plattform einen anderen Namen:

  • „Plesk Hosting Stack on Ubuntu“ in Amazon Lightsail
  • „Plesk Obsidian on Ubuntu (Web Admin Edition SE - FREE)“ in Amazon EC2
  • „Plesk“ in DigitalOcean

Die unterschiedlichen Namen haben keine Auswirkung auf die Funktionen von Plesk Web Admin SE. Die Funktionalität ist in allen drei Cloud-Plattformen identisch.

Das Plesk Web Admin SE-Image wird mit einer vorinstallierten Plesk Web Admin SE-Lizenz geliefert. Die Lizenz wird kostenlos zur Verfügung gestellt, enthält im Vergleich zu den kostenpflichtigen Plesk Obsidian-Lizenzen aber einige Einschränkungen. Plesk Web Admin SE eignet sich für die grundlegende Hosting-Verwaltung, oder dafür, Plesk auszuprobieren, bevor Sie eine Plesk Lizenz kaufen.

Dies sind die Beschränkungen von Plesk Web Admin SE:

  • Es lassen sich höchstens drei jedes der folgenden Dienste verwalten: Domains, Domain-Aliasse, Postfächer, Mail-Konten, Benutzerkonten und Webbenutzer.
  • Einige WordPress Toolkit-Funktionen sind deaktiviert.
  • Plesk Support ist die ersten 30 Tage lang kostenfrei. Nach 30 Tagen müssen Sie entweder ein Upgrade Ihrer Plesk Lizenz auf die Web Pro oder Web Host Edition durchführen, oder ein Support-Abonnement erwerben, wenn Sie Plesk Support weiter nutzen möchten. Sie können jedoch die Dokumentation lesen, in der Plesk Hilfe nach Antworten suchen, oder im Plesk Forum um Unterstützung bitten.
  • Ein Banner einer Verkaufsaktion, der nicht geschlossen oder ausgeblendet werden kann, wird auf der Plesk Benutzeroberfläche angezeigt.

Eine detaillierte Beschreibung zu Plesk Web Admin SE, Web Pro und Web Host finden Sie hier.

Wenn Sie alle Plesk Funktionen ohne die oben beschriebenen Einschränkungen nutzen möchten, sollten Sie ein Upgrade Ihrer Plesk Lizenz auf die Web Pro oder Web Host Edition durchführen.