Nach dem Upgrade auf Plesk Onyx

Dieses Kapitel richtet sich an Benutzer, die von Plesk 9 und früher auf Plesk Onyx umgestiegen sind. Das Kapitel beschreibt die wichtigsten Änderungen im Geschäftsmodell von Plesk Onyx verglichen mit diesen Produkten.

Im Vergleich zu den Vorgängerversionen der Plesk Software (Plesk 9 und früher), gibt es ab Plesk Onyx die folgenden Änderungen:

  • Benutzerkonten. In Plesk Onyx gibt es keine Kundenkonten ("Client Accounts") und Domainadministrator-Konten mehr. Für Benutzer, die Hosting-Services weiterverkaufen und ihre eigenen Websites hosten wollen, legen Sie Reseller-Konten an. Für Benutzer, die keine Hosting-Services weiterverkaufen, sondern nur ihre eigenen Websites hosten wollen, legen Sie Kundenkonten an.

    Kunden können Benutzerkonten in Plesk erstellen, wenn sie anderen Benutzern Zugang zu Plesk ermöglichen wollen, um Websites oder installierte Anwendungen zu verwalten oder E-Mail-Services zu benutzen. In Plesk Onyx können Kunden eine beliebige Anzahl von Benutzern erstellen, die auf ihr Plesk zugreifen können, und mehrere zusätzliche FTP-Konten für den Zugriff auf das Abonnement einrichten.

  • Service-Pakete. In Plesk Onyx gibt es keine Templates für Reseller, Kunden oder Domains. Stattdessen gibt es Service-Pakete, die Sie entsprechend Ihrer Service-Angebote erstellen können: Reseller-Pakete für die Registrierung von Resellern und Hosting-Pakete für die Registrierung von Kunden, die keine Services weiterverkaufen. Nach der Erstellung der Pakete erstellen Sie Reseller- oder Kundenkonten und Abonnements für diese Pakete - und die Benutzer werden mit den benötigten Ressourcen versorgt und erhalten die notwendigen Berechtigungen, um Aktionen in Plesk durchzuführen.

    Die größte Änderung, die durch die Service-Pakete entstanden ist: Anders als bei den alten Plesk Templates, werden diese nicht nur einmal während der ersten Bereitstellung der Ressourcen angewandt, sondern sind konstant eingebunden. Somit ändern Modifizierungen an einem Paket die bereitgestellten Ressourcen und Berechtigungen.

    Zusätzlich zu Hosting-Paketen gibt es außerdem Add-on-Pakete. Sie können sie verwenden, um mehr Ressourcen und Services für Kunden bereitzustellen.

  • Abonnements. Domains werden durch Multidomain-Hosting-Abonnements ersetzt. Anstatt Domains für Ihre Kunden zu erstellen, abonnieren diese ein Hosting-Paket oder mit anderen Worten, Sie erstellen ein Abonnement für den Kunden. Nicht nur Kunden können Hosting-Services abonnieren und ihre Websites und E-Mails hosten, auch der Plesk Administrator sowie Reseller können ihre eigenen Abonnements haben, die sie für ihre eigenen Zwecke verwenden können.

    Abonnements können auf Basis von Service-Paketen erstellt oder manuell konfiguriert werden.

    Wenn Sie ein Abonnent Ihres Diensts für einen neuen Kunden in Plesk Onyx erstellen, geben Sie im ersten Schritt einen Domainnamen an. Ein Kundenabonnement ist immer mit einer Domain verknüpft, die durch Attribute (wie z.B. Domainname, IP-Adresse und Systembenutzerkonto) identifiziert wird. Alle Abonnements werden nach den Domains benannt, mit denen sie verknüpft sind. Diese Verknüpfung ist permanent und kann nicht auf irgendeine Weise beeinträchtigt werden, daher kann eine Domain nicht von einem Abonnement auf ein anderes übertragen werden. Sie können allerdings Domains umbenennen.

    Sie können eine Vielzahl von Websites mit nur einem einzigen Abonnement hosten und Sie können mehrere Abonnements für ein einziges Kundenkonto erstellen.

  • Zuweisung von Ressourcen. In Vorgängerversionen von Plesk wurden Ressourcen den Reseller-Konten, Kundenkonten und Domains zugewiesen. In Plesk Onyx werden Ressourcen den Resellern und Hosting-Abonnements des Diensts zugewiesen. Ressourcen werden Kundenkonten in Plesk Onyx nicht direkt zugewiesen, daher können diese nicht für die über die Konten gekauften Abonnements umverteilt werden. Alle einem einzigen Abonnement zugewiesenen Ressourcen werden von allen Websites, die im Abonnement erstellt wurden, gemeinsam genutzt.
  • Zwei separate Panels: Server-Administrations-Panel und Kunden-Panel. Die Systemadministration und Verwaltungsaufgaben für Kunden- und Reseller-Konten werden im Server-Administrations-Panel durchgeführt. Alle Vorgänge, die sich auf die Verwaltung von Websites, Hosting-Features und E-Mail-Konten beziehen, werden im Kunden-Panel durchgeführt. Das Server-Administrations-Panel beinhaltet Links für den Zugriff auf das Kunden-Panel: Diese können Sie verwenden, um sich im Namen Ihrer Reseller und Kunden am Kunden-Panel anzumelden und Websites zu verwalten.
  • Änderungen in der Organisation von Subdomain-bezogenen Verzeichnissen. Aus Sicherheitsgründen speichert Plesk jetzt den Content und die Konfiguration gehosteter Subdomains in getrennten Verzeichnissen:
    • /<VHOST>/<Subdomainname>, das Verzeichnis, welches HTTP-/HTTPS-Dokumente enthält (in früheren Versionen wurden HTTP- und HTTPS-Dokumente in separaten Verzeichnissen gespeichert).
    • /<VHOST>/<subdomains>/<subdomainname>, das Service-Verzeichnis, in dem die Subdomain-Konfiguration gespeichert wird. Wir empfehlen Ihnen unbedingt, den Inhalt dieses Verzeichnisses nicht zu ändern.
Was beim Upgrade auf oder bei der Migration nach Plesk Onyx passiert

Wenn Sie ein Upgrade auf oder eine Migration nach Plesk Onyx durchführen, werden Konten, Domains, Benutzer und Domain-Templates gemäß den folgenden Schemata umgewandelt:

  • Reseller-Konten werden ohne Änderungen übertragen und Ressourcen werden gemäß den benutzerdefinierten Abonnements zugewiesen, die nicht an Pakete gebunden sind.
  • Kundenkonten bleiben Kundenkonten. Nach dem Upgrade oder der Migration müssen Sie einen der folgenden Vorgänge durchführen, um sicherzustellen, dass die Konten für das neue Geschäftsmodell geeignet sind:
    • Verteilen Sie die früheren Kundenressourcen neu auf die verschiedenen Abonnements.
    • Verwandeln Sie Kunden in Reseller und weisen Sie diesen die vorhandenen Abonnements zu. Dies funktioniert nur, wenn die Kundenkonten vor dem Upgrade oder der Migration nicht zu einem Reseller gehörten.
  • Domains werden in einzelne Abonnements konvertiert. Die Abonnements werden dem Administrator, Resellern oder Kunden zugewiesen. Je nachdem, wem die vorherigen Domains gehörten.
  • Domainadministrator-Konten werden in Benutzerkonten umgewandelt, die den Kunden zugewiesen werden, denen die entsprechenden Domains gehören.
  • Domain-Templates vom Serveradministrator und von Resellern werden in Hosting-Pakete umgewandelt.
  • Reseller-Templates werden in Reseller-Pakete verwandelt.

In der folgenden Tabelle wird die Verwandlung der Business-Objekte zusammengefasst.

 

Leave your feedback on this topic here

If you have questions or need support, please visit the Plesk forum or contact your hosting provider.
The comments below are for feedback on the documentation only. No timely answers or help will be provided.