Plesk innerhalb von Virtuozzo Containers

Virtuozzo containers ist eine Betriebssystemvirtualisierungslösung, die isolierte Partitionen oder Container auf einem einzelnen physischen Server und einer OS-Instanz erstellt, um so die Hardware, Software, das Datacenter und den Verwaltungsaufwand mit maximaler Effizienz auszuschöpfen.

Die folgenden Operationen sind nicht in Plesk verfügbar, wenn es innerhalb von Virtuozzo containers ausgeführt wird:

  • Hinzufügen und Entfernen von IP-Adressen zu/von den Netzwerkkarten des Servers
  • Ändern des Hostnamens
  • Einstellen von Systemdatum und -zeit

Nachdem Sie IP-Adressen zum Hardware Node von Virtuozzo containers hinzugefügt haben, müssen Sie zum Aktualisieren des Plesk IP-Pools das Feature IP neu lesen im Server-Administrations-Panel verwenden (unter Tools & Einstellungen > IP-Adressen).

Wenn Sie Plesk in einem Virtuozzo Container installieren, müssen Sie den Parameter "Offline-Service" für den Container so konfigurieren, dass sichergestellt ist, dass sowohl die Plesk Weboberfläche als auch das Power Panel, die beide zum Verwalten von Containern verwendet werden, verfügbar sind.

Standardmäßig ist der Container so konfiguriert, dass die folgenden Parameter für die Offline-Verwaltung aktiviert sind: VZPP-plesk (Weiterleitung von Verbindungen zum Port 8443) und VZPP (Weiterleitung von Verbindungen zum Port 4643). Sie müssen den Service VZPP-plesk deaktivieren. Dies können Sie in Virtuozzo containers für Linux und Windows durchführen, indem Sie das Dienstprogramm Management Console verwenden.

So konfigurieren Sie den Container mithilfe der Management Console:

  1. Öffnen Sie die Management Console.
  2. Stellen Sie eine Verbindung zum Hardware Node von Virtuozzo containers her.
  3. Klicken Sie auf Virtuozzo Containers.
  4. Wählen Sie den Container aus, klicken Sie mit rechts auf diesen und wählen Sie Eigenschaften im Kontextmenü.
  5. Gehen Sie zu Netzwerk > Offline-Verwaltung und deaktivieren Sie den Service VZPP-plesk.

So konfigurieren Sie den Container mithilfe der Befehlszeilentools auf einem Linux-basierten Hardware Node:

  1. Stellen Sie eine Verbindung zum Hardware Node via SSH her.
  2. Führen Sie den folgenden Befehl aus:

    vzctl set CT_ID --offline_management yes --offline_service vzpp --save

So konfigurieren Sie den Container mithilfe der Befehlszeilentools auf einem Windows-basierten Hardware-Node:

  1. Stellen Sie eine Verbindung zum Hardware Node via Remotedesktop her.
  2. Führen Sie die folgenden Befehle aus:

    vzctl set CT_ID --offline_management yes --save

    vzcfgt set CT_ID offlineservices vzpp

Nach der Konfiguration des Containers können Sie über Plesk auf die Container-Verwaltungsfeatures zugreifen (unter Tools > Meinen Container verwalten [in der Gruppe Serververwaltung]).

 

Leave your feedback on this topic here

If you have questions or need support, please visit the Plesk forum or contact your hosting provider.
The comments below are for feedback on the documentation only. No timely answers or help will be provided.