Einrichten benutzerdefinierter Fehlerseiten

Wenn Besucher einer Website Seiten anfordern, die der Webserver nicht finden kann, wird eine Standard-HTML-Seite mit einer Fehlermeldung generiert und angezeigt. Sie können eigene Fehlerseiten erstellen und diese für Ihre Websites oder für einzelne virtuelle Verzeichnisse verwenden. Die folgenden Fehlermeldungen werden am häufigsten benutzerdefiniert angepasst:

  • 400 Ungültige Abfrage. Dies bedeutet normalerweise, dass die URL nicht richtig ist (z.B. Großbuchstaben statt Kleinbuchstaben, falsche Interpunktionszeichen).
  • 401 Nicht autorisiert. Der Server wartet auf einen Verschlüsselungscode vom Client, den er jedoch nicht erhält. Möglicherweise wurde auch ein falsches Passwort eingegeben.
  • 403 Verboten/Zugriff verweigert. Ähnlich wie 401; es wird eine spezielle Berechtigung benötigt, um auf die Website zugreifen zu können – ein Passwort und ein Benutzername, falls es um eine Registrierung geht.
  • 404 Nicht gefunden. Der Server kann die angeforderte Datei nicht finden. Die Datei wurde verschoben oder gelöscht, oder die URL oder der Dokumentname wurde falsch eingegeben. Dies ist der häufigste Fehler.
  • 500 Interner Serverfehler. Das HTML-Dokument konnte aufgrund von Problemen mit der Serverkonfiguration nicht abgerufen werden.
  • 503 Service vorübergehend nicht verfügbar. Die Website ist aufgrund von Wartungsarbeiten vorübergehend nicht verfügbar.
 

Leave your feedback on this topic here

If you have questions or need support, please visit the Plesk forum or contact your hosting provider.
The comments below are for feedback on the documentation only. No timely answers or help will be provided.