Installieren von Plesk für Windows im automatischen Modus

  1. Rufen Sie das Installationsskript ab.

    Gehen Sie zu http://page.plesk.com/plesk-free-download-wp und scrollen Sie nach unten zum Abschnitt Plesk Windows Installer (Installationsprogramm für Plesk für Windows).

    Klicken Sie auf das Symbol zum Herunterladen und speichern Sie die Datei plesk-installer.exe auf Ihrem Computer.

  2. Starten Sie das Installationsprogramm mit den erforderlichen Optionen.

    Wenn Sie Plesk ohne Benutzereingabe installieren möchten, führen Sie das Installationsskript aus und geben Sie alle notwendigen Informationen über die entsprechenden Optionen an:

    plesk-installer.exe <OPTIONS> <WINDOWS_OPTIONS>

Die folgenden Optionen des Installationsprogramms werden bei einer automatisierten Plesk Installation häufig verwendet.

Option Verwendung Erklärung

--source

--source <URL>

oder

--source <PFAD>

Mit den Paketquelloptionen können Sie den Speicherort angeben, an dem das Installationsprogramm die Plesk Pakete für die Installation findet. Sie können entweder --source <URL> verwenden, um die URL eines Mirrors des Plesk Updateservers anzugeben, oder --source <PFAD>, wenn die Pakete lokal auf dem Dateisystem gespeichert sind. Wenn Sie keine dieser Optionen angeben, werden die Plesk Pakete vom Plesk Updateserver heruntergeladen.

Weitere Informationen zum Verwalten von lokalen Mirror-Repositorys finden Sie unter Spiegeln von Plesk Servern zur automatischen Installation.

--select-release-id

--select-release-id <ID>

Mit dieser Option wird festgelegt, welche Plesk Version installiert wird. <ID> ist ein eindeutiger Bezeichner für die Plesk Version, z. B. PANEL_17_0_17_WIN.

Führen Sie den folgenden Befehl aus, um die Liste der verfügbaren Versions-IDs für veröffentlichte Versionen anzuzeigen:

plesk-installer.exe --show-releases

Wenn Sie die Liste mit allen verfügbaren Versions-IDs anzeigen möchten, einschließlich der für die Produktvorschau und für Produkttests bestimmten Versionen, führen Sie folgenden Befehl aus:

plesk-installer.exe --show-releases --skip-branch-filter

--installation-type

--installation-type <TYP>

Wählen Sie einen der vordefinierten Komponentensätze zur Installation aus: Recommended (Empfohlen), Full (Vollständig) oder Custom (Benutzerdefiniert).

Rufen Sie die verfügbaren Installationstypen auf, indem Sie folgenden Befehl ausführen:

plesk-installer.exe --select-release-id <ID> --show-installation-types

--install-component

--install-component <KOMPONENTE_1> [--install-component <COMPONENT_2> [... [--install-component <KOMPONENTE_N>]]]

Statt --installation-type können Sie die exakte Liste der Komponenten angeben, die installiert werden sollen.

Wenn Sie die Liste mit allen verfügbaren Komponenten für eine bestimmte Version anzeigen möchten, führen Sie folgenden Befehl aus:

plesk-installer.exe --select-release-id <ID> --show-components

Die folgenden Befehle sind spezifische Installationsoptionen für Microsoft Windows. Sie bieten Ihnen die Flexibilität, um Standardinstallationspfade zu ändern.

Option Verwendung Erklärung

PLESK_INSTALLDIR

--set-option "PLESK_INSTALLDIR=<PFAD>"

Dieser Schlüssel legt den Teil der Plesk Daten fest, der sich im Laufe der Zeit geringfügig ändert. Dazu gehören der Applikationscode, Konfigurationsdateien, Dienstprogramme usw.

PLESK_DATADIR

--set-option "PLESK_DATADIR=<PFAD>"

Dieser Schlüssel legt den Teil der Plesk Daten fest, der sich im Laufe der Zeit deutlich ändert. Dazu gehören Kundendatenbanken, APS-Pakete, Protokolldateien usw.

PLESK_VHOSTSDIR

--set-option "PLESK_VHOSTSDIR=<PFAD>"

Dieser Schlüssel legt den Pfad fest, unter dem die Inhalte aller Domains Ihrer Kunden gespeichert wird. Dies ist üblicherweise der größte Teil der Plesk Inhalte.

Um die vollständige Liste der Installationsoptionen anzuzeigen, führen Sie den folgenden Befehl aus:

plesk-installer.exe --help

Beispiel 1: Plesk von einem Mirror installieren, spezifische Komponenten

Mithilfe des folgenden Befehls installieren Sie Plesk 17 (Versions-ID ist PANEL_17_0_17_WIN) über den Mirror des Servers mirror.beispiel.com, der über HTTP zur Verfügung steht. Die Installationsdateien werden vorübergehend in dem Ordner %SystemDrive%\Parallels\ gespeichert und der Statusbericht der Installation wird an die E-Mail-Adresse admin@beispiel.com gesendet. Folgende Komponenten werden installiert: Plesk-Basispakete, Bind Name Server, MailEnable-Mailserver, PHP Scripting Engine, Presence Builder und Horde Webmail.

plesk-installer.exe --source http://mirror.beispiel.com/ --target %SystemDrive%\Parallels --select-release-id PANEL_17_0_17_WIN --install-component base --install-component dns --install-component mailenable --install-component php5 --install-component sitebuilder --install-component webmail --notify-email admin@beispiel.com

Beispiel 2: Plesk installieren, alle verfügbaren Komponenten

Mit dem folgenden Befehl wird die vollständige Installation (alle verfügbaren Produktkomponenten werden installiert) von Plesk 17 (Release-ID PANEL_17_0_17_WIN) über den Plesk Updateserver abgeschlossen. Eine Ausgabedatei des Installationsprogramms wird im XML-Format erstellt.

plesk-installer.exe --select-release-id PANEL_17_0_17_WIN --install-everything --enable-xml-output

Beispiel 3: Plesk an einem benutzerdefinierten Speicherort installieren

plesk-installer.exe --select-product-id panel --select-release-id PANEL_17_0_17_WIN --install-everything --set-option "PLESK_INSTALLDIR=C:\Plesk Dir" --set-option "PLESK_DATADIR=C:\Plesk Data" --set-option "PLESK_VHOSTSDIR=C:\Plesk Vhosts"
 

Leave your feedback on this topic here

If you have questions or need support, please visit the Plesk forum or contact your hosting provider.
The comments below are for feedback on the documentation only. No timely answers or help will be provided.