Partitionierung der Festplatte für Plesk

Standardmäßig werden Benutzerdaten in Plesk für Linux im Verzeichnis /var gespeichert. Für eine optimale Leistung empfehlen wir, die Serverfestplatte wie hier beschrieben zu partitionieren:

Partition Empfohlene Größe

SWAP

Richten Sie sich nach den Empfehlungen des Anbieters des Betriebssystems (in der Regel zweimal so viel wie RAM des Servers).

/

Mindestens 20 GB erforderlich, es werden jedoch 50 GB empfohlen. Diese Partition wird für das Betriebssystem und Plesk Updates verwendet.

/tmp

Es werden mindestens 3 GB empfohlen.

/var

Der restliche nicht zugewiesene Speicherplatz. Diese Partition enthält alle Plesk Domains, E-Mails, Backups und Datenbanken.

Beachten Sie die folgenden Verzeichnisse. Sie können große Datenmengen enthalten:

  • /var/www/vhosts: Inhalt gehosteter Domains
  • /var/qmail: E-Mail-Konfiguration und -Inhalte
  • /var/lib/mysql: MySQL Datenbanken
  • /var/lib/psa/dumps: Backups von Plesk Clients/Domains
  • /var/lib/pgsql/data: PostgreSQL Datenbanken
  • /var/tomcat*: Tomcat Anwendungen
  • /var/lib/mailman: Mailman Listen
  • /usr/local/psa/tmp/ und /usr/local/psa/PMM/tmp/: Temporäre Dateien, die im Rahmen von Backups erstellt wurden

Sie können diese Verzeichnisse ändern, indem Sie die Datei /etc/psa/psa.conf bearbeiten (zum Beispiel, wenn Sie den Speicherort eines Verzeichnisses ändern möchten, in dem die Websitedaten gespeichert werden).