Anzeigen von Berechtigungen

Ihre Berechtigungen weisen entweder auf die Vorgänge hin, die für Sie als Reseller in Plesk verfügbar sind, oder geben an, welche Dienste und Berechtigungen Sie in den Abonnements Ihrer Kunden aktivieren können. Wenn eine bestimmte Berechtigung in einem Reseller-Abonnement deaktiviert wurde, dann wird auch ein Service-Abonnement den entsprechenden Dienst oder die Berechtigung nicht bereitstellen. Eine deaktivierte Berechtigung bedeutet außerdem, dass Sie die jeweilige Aktion nicht im Kunden-Panel durchführen können. Beispiel: Wenn ein Reseller-Abonnement die Berechtigung zur Verwendung des Planers nicht vorsieht (Verwaltung des Planers steht auf Aus), kann keiner Ihrer Abonnenten diese Funktion verwenden, auch Sie nicht.

Resellerspezifische Berechtigungen (solche, die sich nicht auf die für Ihre Kunden erstellten Service-Abonnements auswirken) sind folgende:

  • Abonnement-Erstellung im Reseller-Panel und Domain-Erstellung im Kunden-Panel. Gibt an, ob Sie Hosting-Service-Abonnements erstellen, Domains hinzufügen, Websites erstellen und Webweiterleitungen einrichten können.
  • Nutzung der XML-API. Legt fest, ob Sie Websites remote über eine benutzerdefinierte Anwendung verwalten können. Die Remote-API ist eine Schnittstelle, die zum Entwickeln benutzerdefinierter, in Websites integrierter Anwendungen verwendet werden kann. Diese dienen z. B. zum Automatisieren der Einrichtung von Hosting-Konten und zum Bereitstellen von Diensten für Kunden, die Hosting-Dienste über Ihre Website kaufen. Weitere Informationen finden Sie in Plesk Onyx: XML API Protocol Reference.
  • Zugriff auf Plesk. Gibt an, ob Sie die grafische Benutzeroberfläche von Plesk verwenden können.
  • Erstellung von Kundenkonten. Gibt an, ob Sie Benutzerkonten und Abonnements für Ihre Kunden in Plesk erstellen können.
  • Überbuchung zulassen. Hier können Sie Überbuchungsrichtlinien einrichten. Sie können somit selbst festlegen, ob Überbuchung zulässig sein soll oder nicht.

    Die Überbuchung (Overselling) ermöglicht, mehr Ressourcen zu verkaufen, als Ihnen im Paket zugewiesen wurde. Wenn die Überbuchung zulässig ist, dann gilt für einen Reseller der tatsächliche Ressourcenverbrauch und nicht die anfängliche Ressourcenzuweisung. Die Überbuchung (auch: Overselling) ist eine Marketing-Strategie, die auf folgendem Schema basiert: Ein Reseller, dem beispielsweise 10 GB Speicherplatz zugeteilt wurden, teilt jedem seiner Kunden 5 GB Speicherplatz zu, da davon ausgegangen wird, dass keiner der Kunden den gesamten Speicherplatz nutzt.

Die Bezeichnungen und Bedeutungen der anderen Berechtigungen sind dieselben wie in den Service-Abonnements.

Die Berechtigungen für Ihr Abonnement finden Sie unter Startseite > Überblick über meine Ressourcen und Berechtigungen > Berechtigungen.

Subscription_resources

 

Leave your feedback on this topic here

If you have questions or need support, please visit the Plesk forum or contact your hosting provider.
The comments below are for feedback on the documentation only. No timely answers or help will be provided.