Sie können auf dem Server eine Reihe von Webmailsoftwarepaketen installieren und festlegen, welche davon Ihren Benutzern zur Verfügung stehen sollen. Alternativ können Sie Ihre Benutzer an einen externen Webmailservice weiterleiten. Registrieren Sie hierzu eine externe Webmail-Adresse bei Plesk, indem Sie einen entsprechenden Eintrag hinzufügen.

Alle installierten Webmail-Pakete und die registrierten externen Webmailservices werden in den E-Mail-Einstellungen von Hosting-Paketen und Abonnements aufgelistet (im Abschnitt E-Mail). Dort können Sie auswählen, welcher Webmailservice für Benutzer bereitgestellt werden soll.

Unterstützte Webmailsoftware

In Plesk für Linux ist standardmäßig sowohl der Webmailservice Horde als auch RoundCube installiert, wohingegen in Plesk für Windows nur Horde installiert ist. Plesk für Windows unterstützt außerdem die folgende Webmailclients:

  • MailEnable
  • SmarterMail
  • IceWarp (Merak) Mail Server

Bemerkung: Wenn Sie Ihren Kunden RoundCube anbieten, denken Sie bitte daran, dass bei Plesk Backups die RoundCube Datenbank nicht gesichert wird. Das bedeutet, dass RoundCube Daten (z.B. Kalender und Kontakte von Kunden) bei einer Wiederherstellung der ausgewählten Abonnements oder des gesamten Servers nicht wiederhergestellt werden.

Externe Webmailservices

So registrieren Sie einen externen Webmailservice:

  1. Gehen Sie zu Tools & Einstellungen > Webmail (in der Gruppe E-Mail).

  2. Klicken Sie auf Webmail registrieren.

  3. Geben Sie Folgendes an:

    1. Name des Webmailservices.
    2. URL des Webmailservices. Geben Sie eine Adresse an, die mit dem Präfix http:// oder https:// beginnt.
    3. Lassen Sie das Kontrollkästchen Verfügbar aktiviert, damit der registrierte Webmailservice in den Hosting-Paket-Einstellungen zur Auswahl steht.
  4. Klicken Sie auf OK.

    image-74983.png

So ändern Sie die Eigenschaften eines externen Webmail-Eintrags:

  1. Gehen Sie zu Tools & Einstellungen > Webmail (in der Gruppe E-Mail).
  2. Klicken Sie auf den entsprechenden Link in der Spalte Name.
  3. Nehmen Sie die erforderlichen Änderungen vor und klicken Sie auf OK.

So richten Sie einen Webmailservice ein, der nicht für die Aufnahme in Hosting-Pakete verfügbar ist:

  1. Gehen Sie zu Tools & Einstellungen > Webmail (in der Gruppe E-Mail).

  2. Führen Sie eine der folgenden Aktionen aus:

    • Um einen Service vorübergehend zu deaktivieren, ohne diesen komplett zu entfernen, aktivieren Sie das zugehörige Kontrollkästchen und klicken auf Deaktivieren.

      Dies funktioniert für installierte Webmailsoftwarepakete und für Links zu externen Webmailservices.

    • Um den Eintrag eines Services dauerhaft zu entfernen, wählen Sie das zugehörige Kontrollkästchen aus und klicken auf Entfernen.

      Mit dieser Methode können Sie nur Links zu externen Webmailservices entfernen. Installierte Softwarepakete können nur mithilfe des Installationsprogramms von Plesk entfernt werden (Tools & Einstellungen > Updates).