Sie können Updates der Systempakete über die Plesk Benutzeroberfläche installieren, indem Sie das Tool für Systemupdates verwenden. Das Tool nutzt die systemeigenen Funktionen des Paketmanagers im Betriebssystem, wie yum oder apt, um Updates zu installieren. Damit ist es für Sie einfacher, Pakete zu überwachen und zu aktualisieren. Außerdem können einige Plesk Administratoren Systemupdates möglicherweise nur über die Plesk Benutzeroberfläche steuern.

Das Tool für Systemupdates unterstützt Sie in zwei Bereichen:

  • Verwalten der Updates von Betriebssystempaketen.
  • Verwalten der Updates von Drittanbieterkomponenten, die mit Plesk geliefert werden, wie PHP, Apache oder Dovecot. Diese Updates können auch über den Plesk Installer installiert werden. In diesem Handbuch gehen wir jedoch davon aus, dass sie Teil der Systemupdates sind, da dies die Standardeinstellung für Plesk ist.

Mit dem Tool für Systemupdates können Sie Folgendes durchführen:

  • Verfügbare Updates anzeigen
  • Pakete einzeln oder in Gruppen aktualisieren
  • Pakete sperren, um automatische Updates zu verhindern
  • Pakete entsperren, um automatische Updates zuzulassen
  • E-Mail-Benachrichtigungen für diese Updates konfigurieren

Über das Tool für Systemupdates werden keine Updates für Plesk Pakete installiert. Verwenden Sie dazu den Plesk Installer. Anleitungen zum Aktualisieren von Plesk finden Sie unter Plesk Updates.

Warnung: Sollten während des Updates Probleme auftreten, lösen Sie sie direkt über das Betriebssystem. Das Tool für Systemupdates ist nur das Frontend des Paketmanagers Ihres Systems (zum Beispiel yum oder apt). Die Probleme beziehen sich daher wahrscheinlich auf den Paketmanager des Systems.

Erste Schritte mit dem Tool für Systemupdates

Das Tool für Systemupdates ist in Plesk standardmäßig aktiviert. Sie finden es unter Tools & Einstellungen > Abschnitt Serververwaltung > Systemupdates. Sie können das Tool aber auch über Tools & Einstellungen > Update-Einstellungen > Tabs Verfügbare Updates und Alle Pakete aufrufen.

Falls Sie das Tool für Systemupdates zuvor deaktiviert haben, bearbeiten Sie panel.ini wie folgt:

[updates]
systemUpdatesTool = on

Ändern der Repositories für Systemupdates

Sichere Updates

Aus Sicherheits- und Stabilitätsgründen werden vom Tool für Systemupdates Updates für Pakete nur aus dem Repository durchgeführt, von dem das Paket ursprünglich installiert wurde. Dieser Modus wird sichere Updates genannt und wird in Plesk standardmäßig eingesetzt.

So sehen Sie, welches Repository für das Update des Pakets verwendet wird:

  1. Gehen Sie zu Tools & Einstellungen > Update-Einstellungen > Tab Alle Pakete.

  2. Sehen Sie sich die Spalte Paket an. Für jedes Paket wird das Repository in Klammern angegeben.

    image-77146.png

Wenn Sie ein Paket von einem anderen Repository aktualisieren möchten, deaktivieren Sie die sicheren Updates.

Deaktivieren von sicheren Updates

Wenn Sie sichere Updates deaktivieren, wird im Tool für Systemupdates nicht mehr darauf geachtet, dass die Updates von dem Repository kommen, von dem das ursprüngliche Paket installiert wurde. Im Paketmanager Ihres Systems (z. B. apt oder yum) werden Updates in diesem Fall wie üblich (ohne Plesk) installiert. Wenn also andere Repositories im System vorhanden sind, können Updates von ihnen installiert werden.

So deaktivieren Sie sichere Updates:

  1. Gehen Sie zu Tools & Einstellungen > Systemupdates.

  2. Heben Sie die Auswahl der Option Sichere Updates für Systempakete aktivieren auf.

    image-77153.png

Wechsel zu einem anderen Repository

  1. Deaktivieren Sie sichere Updates.
  2. Aktualisieren Sie das Paket.
  3. Aktivieren Sie sichere Updates. Wenn Updates für das Paket von einem anderen Repository installiert werden, wird das neue Repository im Tool für Systemupdates für weitere Updates des Pakets verwendet. Das Repository wird unter Alle Pakete in der Spalte Paket angezeigt.

Unbekannte Repositories

Wenn das Quell-Repository eines installierten Pakets nicht bekannt ist, kann das Paket über ein Paket der folgenden Repositories aktualisiert werden:

  • System-Repositories (wie Repositories mit der ID „base“ oder „update“ unter CentOS, RedHat Enterprise Linux oder CloudLinux oder mit der Quelle „Debian“ oder „Ubuntu“ jeweils unter Debian und Ubuntu)
  • Plesk Repositories (wie Repositories, deren ID mit „PLESK_“ beginnt, unter CentOS, RedHat Enterprise Linux oder CloudLinux oder mit der Quelle „Plesk“ unter Debian und Ubuntu)

Verbieten von Updates über verschiedene Repositories

Um nicht sichere Updates zu verhindern, können Sie die Option Sichere Updates für Systempakete aktivieren ausblenden, deren Deaktivierung unsichere Updates ermöglicht. Sie finden diese Option unter Tools & Einstellungen > Systemupdates > Sichere Updates.

Bearbeiten Sie die Datei panel.ini wie hier beschrieben:

  • So blenden Sie die Option Sichere Updates für Systempakete aktivieren aus:
[updates]
safeUpdatesManagement = false
  • So blenden Sie das Kontrollkästchen Sichere Updates für Systempakete aktivieren in Plesk ein:
[updates]
safeUpdatesManagement = true

Bemerkung: Derzeit können Paket-Repositories nicht hinzugefügt oder entfernt werden. Wenn Sie jedoch root-Zugriff auf den Server haben, können Sie eine Remote-Repository registrieren, wie dies in der Regel für Paketmanager möglich ist, z. B. yum oder apt.

Aktualisieren von Systempaketen

Das Tool für Systemupdates sucht täglich nach Updates und zeigt Update-Informationen in der Paketliste und auf der Plesk Startseite an. Außerdem erhalten Sie Benachrichtigungen, wenn Sie dies konfiguriert haben.

So aktualisieren Sie Systempakete automatisch:

  1. Gehen Sie zu Tools & Einstellungen > Serververwaltung > Systemupdates > Einstellungen.

    Oder rufen Sie Tools & Einstellungen > Update-Einstellungen auf.

  2. Wählen Sie Systempaket-Updates automatisch installieren aus.

  3. (Optional, nicht empfohlen) Geben Sie an, ob sichere Updates deaktiviert werden sollen. Weitere Informationen unter Ändern der Update-Quelle

  4. (Optional) Legen Sie Einstellungen zu Benachrichtigungen fest, um Benachrichtigungen zu installierten Updates zu erhalten.

    image-76417.png

So aktualisieren Sie Systempakete manuell:

  1. Gehen Sie zu Tools & Einstellungen > Serververwaltung > Systemupdates > Verfügbare Updates.

    Sie können die folgenden Details für die aufgelisteten Pakete aufrufen:

    • Informationen zu einem verfügbaren Update. Um es anzuzeigen, klicken Sie in der Spalte Updates auf dieses Update.
    • Informationen zu einem Paket. Um es anzuzeigen, klicken Sie in der Spalte Paket auf dieses Paket.
  2. Aktualisieren Sie alle oder die ausgewählten Pakete.

    • Um alle Pakete zu aktualisieren, für die Updates verfügbar sind, klicken Sie auf Alle aktualisieren.
    • Um bestimmte Pakete zu aktualisieren, wählen Sie eines oder mehrere Updates in der Liste aus und klicken Sie auf Aktualisieren.

So aktualisieren Sie gesperrte Pakete:

Wenn ein Paket gesperrt ist, können Sie es dennoch aktualisieren:

  1. Klicken Sie unter Systemupdates auf Aktualisieren (wenn Sie nur die ausgewählten Pakete aktualisieren möchten) oder auf Alle aktualisieren.
  2. Wählen Sie im Fenster Pakete aktualisieren die Option Pakete entsperren, um nur dieses Update zu ermöglichen aus.

So sperren Sie Pakete, um Updates zu verhindern:

Wählen Sie unter Tools & Einstellungen > Systemupdates ein oder mehrere Pakete aus und klicken Sie auf Sperren.

Gesperrte Pakete werden im Rahmen von Systemupdates nicht automatisch aktualisiert. Sie können die Pakete jedoch manuell aktualisieren. Wählen Sie sie dazu aus und klicken Sie auf Aktualisieren. Wählen Sie dann Pakete entsperren, um nur dieses Update zu ermöglichen aus. Sie können diese Pakete auch über Ihr Betriebssystem aktualisieren.

Wenn andere Pakete auf ein gesperrtes Paket aufbauen, werden Sie in Plesk gefragt, ob Sie das gesperrte Paket aktualisieren möchten.

So entsperren Sie Pakete für Updates:

Wählen Sie unter Tools & Einstellungen > Systemupdates ein oder mehrere gesperrte Pakete aus und klicken Sie auf Entsperren.

Einrichten von E-Mail-Benachrichtigungen

Standardmäßig sendet Plesk Ihnen automatische E-Mail-Benachrichtigungen, um Sie über verfügbare und installierte System-Updates zu informieren. Dabei wird die E-Mail-Adresse aus Ihren Kontaktdaten verwendet. Sie erhalten diese Mitteilungen auch, wenn Sie automatische Updates deaktiviert haben.

Sie können folgende Details für Benachrichtigungen festlegen:

  • Andere E-Mail-Adresse angeben
  • Häufigkeit der Benachrichtigung auswählen: täglich oder wöchentlich
  • Text und Betreff der Benachrichtigung ändern
  • Benachrichtigung in E-Mails als Vorschau anzeigen
  • Benachrichtigungen deaktivieren

So geben Sie eine E-Mail-Adresse an und wählen die Häufigkeit von Benachrichtigungen aus:

  1. Gehen Sie zu Tools & Einstellungen > Update-Einstellungen (unter „Plesk“).
  2. Geben Sie im Abschnitt „Benachrichtigungen“ die E-Mail-Adresse ein und wählen Sie aus, wie häufig Benachrichtigungen gesendet werden sollen.
  3. Klicken Sie auf OK.

So lassen Sie sich eine Vorschau der E-Mail-Benachrichtigung anzeigen und ändern den Text und Betreff:

  1. Gehen Sie zu Tools & Einstellungen > Benachrichtigungen (unter „Plesk“).
  2. Gehen Sie zur Zeile „Systemupdates: Benachrichtigungen zu neuen Updates“ oder führen Sie einen der folgenden Schritte aus:
    • Um eine Vorschau anzuzeigen, klicken Sie auf das Symbol image-icon-preview.png in der Zeile. Die Vorschau wird in einem neuen Tab geöffnet.
    • Wenn Sie den Text und den Betreff bearbeiten möchten, klicken Sie auf das Symbol image-icon-edit.png in der Zeile, nehmen Sie die Änderungen vor und klicken Sie dann auf OK. Sie können dabei HTML-Tags zur Formatierung verwenden.

Weitere Informationen zu automatischen E-Mail-Benachrichtigungen

Anzeigen des Update-Protokolls

Das Protokoll für die Updates des Systempakets befindet sich in /var/log/plesk/systemupdatestool.log.

Sie können folgende Details der Updates anzeigen:

  • Verwendete Befehle
  • Ausgabe des Systempaketmanagers
  • Ergebnis des Vorgangs

Deaktivieren des Tools für Systemupdates

Um das Tool für Systemupdates zu deaktivieren, fügen Sie die folgenden Zeilen zu panel.ini hinzu:

[updates]
systemUpdatesTool = off

Wenn das Tool für Systemupdates deaktiviert ist, wird der Abschnitt Tools & Einstellungen > Systemupdates nicht in der Plesk Benutzeroberfläche angezeigt. Der Abschnitt Tools & Einstellungen > Update-Einstellungen ist weiterhin verfügbar. Die Tabs, die sich auf die Systemupdates beziehen, werden jedoch nicht angezeigt (also die Tabs Verfügbare Updates und Alle Pakete).