Automatische E-Mail-Benachrichtigungen

Plesk verfügt über ein automatisches Benachrichtigungssystem, das Sie, Ihre Reseller und Ihre Kunden über gewissen Ereignisse informieren kann. Dazu zählen zum Beispiel die Überbeanspruchung von Ressourcen, das Ablaufen von Abonnements und das Sperren eines Kontos.

Die Einstellungen des Benachrichtigungssystems können Sie einsehen über Tools & Einstellungen > Benachrichtigungen. Sie können für jedes Ereignis festlegen, an wen die entsprechende Benachrichtigung gesendet werden soll. Die E-Mail-Adresse des Administrators sowie von Resellern und Kunden werden jeweils aus dem E-Mail-Adressfeld ihrer Kontaktdaten übernommen. Darüber hinaus können Sie auch eine einzelne, zusätzliche E-Mail-Adresse angeben, an die Benachrichtigungen gesendet werden sollen.

Beachten Sie aber: Während Benachrichtigungen über die Erstellung von Websites oder Konten umgehend gesendet werden, sind Benachrichtigungen über Ressourcenüberbeanspruchung und Kontosperre an ein Skript gebunden, das einmal alle 24 Stunden ausgeführt wird. Daher ist es gut möglich, dass eine Benachrichtigung über die Überbeanspruchung von Ressourcen erst einige Zeit nach Überschreitung der Ressourcengrenze gesendet wird.

Den Text der Benachrichtigungen können Sie bearbeiten. Sie sind im Nur-Text-Format geschrieben und HTML-Tags können nicht verwendet werden. Bei der Bearbeitung von Benachrichtigungen können Sie eine Reihe von Platzhaltern nutzen, die beim Senden der Benachrichtigungen durch echte Werte ersetzt werden. Nachfolgend finden Sie alle verfügbaren Platzhalter aufgelistet.

Hinweis: Wenn Sie ein Upgrade von einer früheren Version von Plesk durchgeführt haben, behalten alle zuvor verwendeten benutzerdefinierten Mitteilungs-Templates ihre Gültigkeit. Aufgrund von Änderungen in der Hierarchie der Benutzerkonten und der Einführung des Konzeptes der Ressourcen-Überbeanspruchung können nun alle Ressourcentypen über die Grenzen hinaus beansprucht werden. Um Informationen über alle überbeanspruchten Ressourcen in Mitteilungs-Templates anzuzeigen, empfehlen wir die Verwendung einer einzigen Variable namens <resource_table> und nicht die Verwendung der Variablen <disk_usage>, <disk_space_limit>, <traffic> und <traffic_limit>.

 

Leave your feedback on this topic here

If you have questions or need support, please visit the Plesk forum or contact your hosting provider.
The comments below are for feedback on the documentation only. No timely answers or help will be provided.