Konfigurieren der Watchdog-Einstellungen

Vergewissern Sie sich zuerst, dass die Watchdog-Erweiterung in Plesk installiert ist.

Nach der Installation der Erweiterung sollten Sie die für alle Watchdog-Dienste geltenden Einstellungen konfigurieren und anschließend die einzelnen benötigten Diensttypen aktivieren.

So konfigurieren Sie die für alle Services geltenden Watchdog-Einstellungen:

  1. Gehen Sie zu Erweiterungen > Watchdog. Eine Liste der Plesk-Dienste wird angezeigt.
  2. Gehen Sie zur Registerkarte Einstellungen.
  3. Geben Sie die folgenden Einstellungen an:
    • Seiten automatisch aktualisieren. Lassen Sie diese Option aktiviert, wenn die in den Bildschirmen angezeigten Informationen bei jeder Abfrage automatisch aktualisiert werden sollen.
    • Alle vom Administrator gestarteten Services überwachen. Lassen Sie diese Option aktiviert, wenn die Komponente alle Plesk-Dienste überwachen soll, die Sie starten. Wenn Sie später einen neuen Systemservice installieren, wird dieser ebenfalls automatisch von der Komponente überwacht. Deaktivieren Sie dieses Kontrollkästchen, wenn Sie einige der Plesk-Dienste beenden möchten und die Komponente sie nicht automatisch wieder starten und keine diesbezüglichen Warnmeldungen ausgeben soll.
    • Abrufintervall. Legen Sie das Intervall zwischen den Servicestatusabfragen fest.
    • Ressourcenverbrauchsstatistiken speichern. Lassen Sie diese Option aktiviert, wenn das System Berichte zur CPU- und RAM-Auslastung für den angegebenen Zeitraum aufbewahren soll.
    • Sicherheitsprüfung wiederholen. Geben Sie an, wie häufig Watchdog den Server auf das Vorhandensein schadhaften Codes überprüfen soll.
    • Berichte senden. Geben Sie an, wie häufig Watchdog zusammengefasste Berichte zur CPU- und RAM-Auslastung, zu überwachten Services, Festplattenpartitionen und Ergebnissen der Sicherheitsprüfung senden soll.
    • E-Mail senden an. Geben Sie die E-Mail-Adresse an, an die Watchdog Warnmeldungen und Berichte senden soll. Standardmäßig wird die E-Mail-Adresse des Plesk Administrators verwendet.
    • E-Mail-Adresse des Absenders. Die E-Mail-Adresse, die als Absender der versendeten Berichte und Warnmeldungen angegeben werden soll. Standardmäßig lautet diese E-Mail-Adresse watchdog@ihr-hostname.
    • SMTP-Server für Warnungsversand. Geben Sie lokale SMTP-Server oder Remote-SMTP-Server an, die für den Versand von Warnmeldungen verwendet werden sollen. Sie können mehrere Hostnamen oder IP-Adressen durch Komma getrennt eingeben. Wenn Sie den SMTP-Service Ihres Servers verwenden möchten, müssen Sie den Eintrag localhost beibehalten. Wenn auf Ihrem Plesk Server kein SMTP-Dienst ausgeführt wird, geben Sie einen anderen Remote-Mailserver an, da Watchdog Ihnen sonst keine Warnmeldungen zusenden kann.
  4. Klicken Sie auf Übernehmen, um die Einstellungen zu übernehmen.

Sie haben die allgemeinen Einstellungen konfiguriert und können nun individuelle Anpassungen vornehmen und die benötigten Watchdog-Dienste ausführen. Die Überwachung der Systemservices und die Überwachung des Speicherplatzverbrauchs erfordern weitere Angaben, bevor sie gestartet werden können, während die regelmäßige Sicherheitsprüfung keine zusätzliche Konfiguration benötigt und sofort startet, nachdem Sie die allgemeinen Einstellungen festgelegt haben. Standardmäßig wird die Sicherheitsprüfung um 2 Uhr morgens lokaler Zeit zu Beginn des festgelegten Zeitraums gestartet.

Watchdog_Preferences

 

Leave your feedback on this topic here

If you have questions or need support, please visit the Plesk forum or contact your hosting provider.
The comments below are for feedback on the documentation only. No timely answers or help will be provided.