Wählen Sie einen der folgenden PHP-Handler unter Hosting-Parameter > PHP-Handler-Typ aus, wobei Sie den Ressourcenverbrauch und die Sicherheit jeder Option berücksichtigen sollten:

image-76978.png

  Leistung Speicherauslastung Sicherheit
Apache-Modul (nur unter Linux)

Hoch.

Wird als Komponente des Apache-Webservers ausgeführt.

Niedrig

Dieser Handler (auch als mod_php bezeichnet) ist die am wenigsten sichere Option, da alle PHP-Skripts im Namen des Benutzers apache ausgeführt werden. Das heißt, dass alle Dateien, die durch PHP-Skripte jedes beliebigen Paket-Abonnenten erstellt wurden, denselben Besitzer (apache) und dieselben Berechtigungen haben. Dadurch hat ein Benutzer theoretisch die Möglichkeit, die Dateien eines anderen Benutzers oder einige wichtige Systemdateien zu beeinflussen.

Bemerkung:

Sie können einige Sicherheitsprobleme reduzieren, indem Sie die PHP-Option safe_mode aktivieren. Dadurch werden viele PHP-Funktionen mit potenziellem Sicherheitsrisiko deaktiviert. Beachten Sie, dass dies dazu führen kann, dass einige Webanwendungen nicht funktionieren. Die safe_mode-Option gilt als veraltet und wird in PHP 5.3 nicht mehr verwendet.

ISAPI-Erweiterung (nur Windows, ab PHP 5.3 nicht mehr unterstützt)

Hoch.

Wird als Komponente des IIS-Webservers ausgeführt.

Niedrig

Die ISAPI-Erweiterung kann für Website-Isolierung sorgen, sofern ein dedizierter IIS-Anwendungspool für Abonnements aktiviert ist. Website-Isolierung bedeutet, dass Websites unterschiedlicher Kunden ihre Skripte unabhängig voneinander ausführen. Auf diese Weise wirkt sich ein Fehler in einem PHP-Skript nicht auf die Funktion anderer Skripte aus. Außerdem werden PHP-Skripts im Namen eines Systembenutzers ausgeführt, der einem Hosting-Konto zugeordnet ist.

Bemerkung:

Der ISAPI-Erweiterungs-Handler wird ab PHP 5.3 nicht mehr unterstützt.

CGI-Anwendung
Niedrig.
Erstellt einen neuen Prozess für jede Anfrage und schließt ihn, sobald die Anfrage verarbeitet wurde.
Niedrig

Der CGI-Handler führt PHP-Skripts im Namen eines Systembenutzers aus, der einem Hosting-Konto zugeordnet ist. Unter Linux ist dieses Verhalten nur möglich, wenn das suEXEC-Modul des Apache-Webservers aktiviert ist (Standardoption). In anderen Fällen werden alle PHP-Skripts als apache ausgeführt.

Wir empfehlen, die CGI-Anwendung nur als Ersatz für den Fall der Fälle zu verwenden.

FastCGI-Anwendung

Hoch (nahe an Apache-Modul und ISAPI-Erweiterung).

Die Prozesse bleiben aktiv, um weitere eingehende Abfragen zu verarbeiten.

Hoch Der FastCGI-Handler führt PHP-Skripts im Namen eines Systembenutzers aus, der einem Hosting-Konto zugeordnet ist.
PHP-FPM-Anwendung (nur Linux) Hoch Niedrig

PHP-FPM ist eine fortgeschrittene Version von FastCGI, die bedeutende Vorteile für stark beanspruchte Webanwendungen bietet.

Der PHP-FPM-Handler ist nur verfügbar, wenn er vom Hosting-Provider installiert wurde und die Option PHP von Nginx verarbeiten lassen aktiviert ist (Websites & Domains > Domain auswählen > Webserver Einstellungen).

Bemerkung: Wenn Sie PHP vom Apache-Modul auf die FastCGI-Anwendung umstellen, kann dies die Funktionalität vorhandener PHP-Skripts beeinträchtigen. Dasselbe gilt für das Umstellen auf PHP-FPM durch Auswahl von PHP von nginx verarbeiten lassen in den Webserver-Einstellungen der Website.

PHP-Version

Plesk unterstützt verschiedene Versionen von PHP. Für jeden Handler können ein oder mehrere PHP-Versionen verfügbar sein. Die Liste der verfügbaren Versionen wird von Ihrem Hosting-Provider bestimmt und ist für Sie am selben Ort verfügbar, an dem Sie auch den PHP-Handler auswählen: Abschnitt Websites & Domains > Domainname > Hosting-Einstellungen.

Bemerkung: Verwenden Sie immer PHP 5.x. Einzige Ausnahme sind Fälle, in denen Sie PHP 4.x zum Hosten alter PHP-Anwendungen benötigen.

Ab Plesk 10.4 können Sie die PHP-Konfiguration für jedes einzelne Hosting-Paket oder Abonnement anpassen. Zu diesem Zweck stellt Plesk auf der Registerkarte PHP-Einstellungen eine Reihe von PHP-Konfigurationseinstellungen bereit. Weitere Informationen zur benutzerdefinierten PHP-Konfiguration für einzelne Abonnements finden Sie im Abschnitt Benutzerdefinierte PHP-Konfiguration.