Wenn ein Plesk Benutzer ein Abonnement erstellt, beginnt Plesk mit der Berechnung des Speicherplatzbedarfs für diese Entität. Der Speicherplatz, der potenziell verbraucht werden kann, ist in die folgenden Typen kategorisiert:

  • (Immer inbegriffen) Website, FTP und Inhalte der Webbenutzer (inklusive Protokolldateien und statistische Berichte)
  • Datenbanken
  • Remote-Datenbanken
  • Postfächer
  • Java-Anwendungen
  • Mailinglisten
  • Abonnement-Backupdateien
  • Abonnement-Backups, die Teil von Server-Level-Backups sind

Dieser Abschnitt erläutert, wie Plesk die Speicherplatzbelegung für jede dieser Kategorien unter Linux und unter Windows berechnet. Wenn Sie Optionen in die Speicherplatzberechnung einschließen bzw. aus dieser ausschließen möchten, können Sie dies auf der Seite Tools & Einstellungen > Servereinstellungen tun.

Die Gesamtspeicherplatzbelegung ist unter Tools & Einstellungen > Zusammenfassender Bericht verfügbar. Der zusammenfassende Bericht enthält die Summe des Speicherplatzverbrauchs aller Abonnements.

Wenn Sie den Speicherplatzbedarf pro Abonnement anzeigen möchten, gehen Sie zu  Abonnements und klicken Sie auf den Namen eines Abonnements. Wechseln Sie dann zum Ansichtsmodus Klassische Liste. Klicken Sie dazu auf das Symbol image-75739.png und wählen Sie Klassische Liste aus. Der Speicherplatzverbrauch für die Hauptdomain sowie für die zusätzlichen Domains und Subdomains werden in der Spalte  Festplattennutzung angezeigt.

image-75734.png

Der Speicherplatz, der von Subdomains und zusätzlichen Domains eingenommen wird, ist im Wert der Festplattennutzung für die ganze Domain enthalten.

Subdomains und zusätzliche Domains belegen in der Regel nur wenig Speicherplatz, da nur Systemdateien wie Konfigurationsdateien und Protokolle der Domain enthalten sind.

Variablen

Im weiteren Verlauf dieses Abschnitts verwenden wir die folgenden Variablen zur Vereinfachung der Beschreibung:

  • HTTPD_VHOSTS_D ist der absolute Pfad zum Verzeichnis mit virtuellen Hosts.
  • CATALINA_HOME ist der absolute Pfad zum Tomcat Installationsverzeichnis.
  • PRODUCT_ROOT_D ist der absolute Pfad zum Plesk Installationsverzeichnis.
  • PLESK_MAILNAMES_D ist der absolute Pfad zum Verzeichnis mit Postfächern.
  • PGSQL_DATA_D oder MYSQL_VAR_D ist der absolute Pfad zum Verzeichnis mit MySQL- bzw. PostgreSQL-Datenbanken.

Der Variablenwert ist abhängig vom Betriebssystem. Unter Linux finden Sie die Werte in /etc/psa/psa.conf.

Website-Content, Anonymous-FTP-Content, Webbenutzer-Content

Diese Content-Kategorie ist immer in der Berechnung des Speicherplatzbedarfs enthalten.

Die Größe des Website-Contents setzt sich unter Windows aus der Gesamtgröße des Verzeichnisses "%plesk_vhosts%\<Domainname>" ausgenommen folgender Verzeichnisse zusammen:

"%plesk_vhosts%\<Domainname>\anon_ftp"
"%plesk_vhosts%\<Domainname>\<Subdomainname>\anon_ftp"
"%plesk_vhosts%\<Domainname>\<Add-on_Domainname>\anon_ftp"
"%plesk_vhosts%\<Domainname>\web_users"
"%plesk_vhosts%\<Domainname>\<Subdomainname>\web_users"
"%plesk_vhosts%\<Domainname>\<Add-on_Domainname>\web_users"

Unter Linux setzt sich die Größe des Website-Contents aus der Gesamtgröße der folgenden Verzeichnisse zusammen:

HTTPD_VHOSTS_D/<Domainname>/cgi-bin
HTTPD_VHOSTS_D/<Domainname>/error_docs
HTTPD_VHOSTS_D/<Domainname>/httpdocs
HTTPD_VHOSTS_D/<Domainname>/<Subdomainname>
HTTPD_VHOSTS_D/<Domainname>/<Add-on_Domainname>
HTTPD_VHOSTS_D/system/<Domainname>/pd

Die Größe des Anonymous-FTP-Contents setzt sich unter Windows aus der Gesamtgröße der folgenden Verzeichnisse zusammen:

"%plesk_vhosts%\<Domainname>\anon_ftp"
"%plesk_vhosts%\<Domainname>\<Subdomainname>\anon_ftp"
"%plesk_vhosts%\<Domainname>\<Add-on_Domainname>\anon_ftp"

Unter Linux setzt sich die Größe des Anonymous-FTP-Contents aus der Gesamtgröße der folgenden Verzeichnisse zusammen:

HTTPD_VHOSTS_D/ <Domainname> /anon_ftp

Die Größe des Webbenutzer-Contents setzt sich unter Windows aus der Gesamtgröße der folgenden Verzeichnisse zusammen:

"%plesk_vhosts%\ <Domainname> \web_users"

"%plesk_vhosts%\ <Domainname> \<Name der Subdomain>\web_users"

"%plesk_vhosts%\<Domainname>\<Add-on_Domainname>\web_users"

Unter Linux setzt sich die Größe das Webbenutzer-Contents aus der Gesamtgröße der folgenden Verzeichnisse zusammen:

HTTPD_VHOSTS_D/ <Domainname> /web_users

Bemerkung: Ab Plesk 11.5 gilt: Wenn die oben genannten Verzeichnisse Hardlinks enthalten, bezieht Plesk die Größe jedes Links nur einmal in die Berechnung ein, ungeachtet der Anzahl an Link-Instanzen.

In der unten stehenden Formel für die Berechnung des Gesamtspeicherplatzbedarfs bezeichnet WEB_CONTENT die Gesamtsumme aus Website-, FTP- und Webbenutzer-Content.

Protokolldateien und statistische Berichte

Unter Windows ergibt sich die Größe von statistischen Berichten aus der Gesamtgröße der folgenden Verzeichnisse:

"%plesk_vhosts%\<Domainname>\.plesk\statistics"
"%plesk_vhosts%\<Domainname>\<Subdomainname>\.plesk\statistics"
"%plesk_vhosts%\<Domainname>\<Add-on_Domainname>\.plesk\statistics"

Unter Windows ergibt sich die Größe von Protokollen aus der Gesamtgröße der folgenden Verzeichnisse:

"%plesk_vhosts%\<Name des Abonnements>\logs"

Unter Linux setzt sich die Größe von Protokollen und Berichten aus der Gesamtgröße der folgenden Verzeichnisse zusammen:

HTTPD_VHOSTS_D /system/<Domainname>/statistics

In der unten stehenden Formel für die Berechnung des Gesamtspeicherplatzbedarfs bezeichnet PROT_UND_STAT die Gesamtgröße von Protokollen und Berichten.

Datenbanken

Die Größe von Datenbanken wird pro Website berechnet und dann summiert, um die Gesamtgröße zu erhalten.

Unter Windows setzt sich die Größe der MySQL-Datenbanken aus der Summe der Datenlänge und Indexlänge in der folgenden Abfrage zusammen: SHOW TABLE STATUS FROM <Datenbankname>.

Um die Größe von MS-SQL-Datenbanken zu erhalten, führt das System die Abfrage exec sp_databases für jede Datenbank unter einer bestimmten Website durch. Die Ergebnisse werden summiert und mit 1024 multipliziert.

Unter Linux setzt sich die Größe von PostgreSQL-Datenbanken aus der Gesamtgröße der Verzeichnisse PGSQL_DATA_D/base/ db_oid zusammen. Dabei steht db_oid für die OID einer Datenbank unter einer bestimmten Website.

Unter Linux ergibt sich die Größe von MySQL-Datenbanken aus der Größe des Verzeichnisses MYSQL_VAR_D/ db-name. Dabei steht db-name für den Namen einer Datenbank unter einer bestimmten Website.

In der unten stehenden Formel für die Berechnung des Gesamtspeicherplatzbedarfs bezeichnet DATENBANKEN die Gesamtgröße der Datenbanken.

Remote-Datenbanken

Ab Plesk Onyx können Sie Datenbanken auf Remote-Hosts in die Berechnung der Speicherplatzbelegung miteinbeziehen. Unter Linux können nur Remote-MySQL-Datenbanken berücksichtigt werden (über die Option Remote-MySQL-Datenbanken). Unter Windows können beliebige Typen von Remote-Datenbanken in die Berechnung aufgenommen werden (über die Option Remote-Datenbanken).

Postfächer

Die Größe von Postfächern pro Website ergibt aus der Gesamtgröße der mit Postfächern verknüpften Verzeichnisse. Der Pfad zu einem Postfach ist abhängig vom Message Transfer Agent (zum Beispiel MailEnable).

  • (Windows, MailEnable) mailbox_dir \ <Domainname> \MAILROOT\ mailbox_name. Das Postfachverzeichnis mailbox_dir ist unter dem Windows Registrierungsschlüssel HKEY_LOCAL_MACHINESOFTWAREWow6432NodeMail EnableMail EnableConnectorsSF gespeichert.
  • (Windows, SmarterMail) mailbox_dir \Users\ mailbox_name. Das Postfachverzeichnis mailbox_dir kann durch Aufrufen der Methode GetDomainSettings des svcDomainAdmin-Webservices abgerufen werden.
  • (Linux) PLESK_MAILNAMES_D / <Domainname>.

In der unten stehenden Formel für die Berechnung des Gesamtspeicherplatzbedarfs bezeichnet POSTFÄCHER die Gesamtgröße der Postfächer.

Java-Anwendungen

Unter Windows setzt sich die Gesamtgröße der Java-Anwendungen aus der Größe des Verzeichnisses CATALINA_HOME \psa-wars\ <Domainname> zusammen. Dabei ist CATALINA_HOME der Wert des Parameters InstallPath im Windows Registrierungsschlüssel HKLMSOFTWAREApache Software FoundationTomcat<Tomcat-Version>.

Unter Linux lautet das Verzeichnis mit Java-Inhalt CATALINA_HOME/psa-wars/ <Domainname>.

In der unten stehenden Formel für die Berechnung des Gesamtspeicherplatzbedarfs bezeichnet JAVA_APPS die Gesamtgröße der Java-Anwendungen.

Backupdateien

Unter Linux wird die Größe von Backups durch folgenden Dienstprogrammaufruf ermittelt:

PRODUCT_ROOT_D /admin/bin/pmm-ras --get-domain-dumps-disc-usage --domain-guid <Domain-GUID> --session-path PRODUCT_ROOT_D /PMM/logs

Wenn der Administrator angibt, Website-Backups, die in Server-Level-Backups verschachtelt sind, aus Benutzerkontingenten auszuschließen, wird das Dienstprogramm mit der zusätzlichen Option „–skip-server-dumps“ ausgeführt.

Unter Windows ist die Größe von Backups zwischengespeichert und setzt sich aus der Summe der Zahlen zusammen, die in den Dateien namens „size_xxxxxx“ auf size_ folgen. Diese „size_“-Dateien sind unter "%plesk_dir%\Backup\ Backup-Verzeichnis \ <Domainname> \.discovered\*\“ gespeichert.

Das Backup-Verzeichnis ist:

/domains – wenn der Administrator der Besitzer der Backups ist.

/resellers/ <Reseller-Benutzername> /domains – wenn eine Website einem Reseller gehört.

/resellers/ <Reseller-Benutzername> /clients/ <Kunden-Benutzername> /domains – wenn eine Website dem Kunden eines Resellers gehört.

/clients/ <Kunden-Benutzername> /domains – wenn eine Website einem Kunden direkt unter dem Administrator gehört.

Wenn die Datei "%plesk_dir%\Backup\dumps_dir\<Domainname>\.discovered\*\ownertype_server" vorhanden ist, wird die Größe von Website-Backups, die in Server-Level-Backups eingebettet sind, nicht zur Speicherplatzbelegung hinzugefügt.

In der unten stehenden Formel für die Berechnung des Gesamtspeicherplatzbedarfs bezeichnet BACKUPS die Größe der Backups.

Berechnung des Gesamtspeicherplatzbedarfs

Für die Berechnung des Gesamtspeicherplatzbedarfs wird folgende Formel verwendet:

TOTAL = WEB_CONTENT

+ PROT_UND_STAT (wenn die Option Protokolldateien und statistische Berichte unter Tools & Einstellungen > Servereinstellungen ausgewählt ist)

+ DATENBANKEN (abhängig von der Option Datenbanken unter Linux und MySQL-Datenbanken und Microsoft SQL-Datenbanken)

+ POSTFÄCHER (wenn die Option Postfächer ausgewählt ist)

+ JAVA_APPS (wenn die Option Java-Anwendungen ausgewählt ist)

+ BACKUPS (wenn die Option Domain-Backupdateien ausgewählt ist; der Wert ist abhängig von Vom Administrator erstellte Backup-Dateien)

Die hier verwendeten Platzhalter (zum Beispiel WEB-CONTENT) stehen für die Gesamtsummen der jeweiligen Kategorien.