Bemerkung: Führen Sie die in diesem Artikel beschriebenen Befehle als``root`` oder über sudo (sudo plesk bin ...) aus.

In Plesk Onyx und früheren Versionen erfolgte die Anmeldung in Plesk über https://<SERVER-IP-ODER-HOSTNAME>:8443. In Plesk Obsidian können Sie sich nun anmelden, ohne den Port 8443 anzugeben:

  • Sie können sich jederzeit über die IP-Adresse des Servers anmelden: https://192.0.2.1.
  • Sie können auch eine Domain oder Subdomain angeben, die sich in die IP-Adresse des Servers auflöst. Davon können sowohl der Plesk Administrator als auch Reseller und Kunden bei der Anmeldung in Plesk Gebrauch machen. Zum Beispiel: https://example.com oder https://plesk.example.com.

Bemerkung: Falls Sie ein Upgrade von einer früheren Version auf Plesk Obsidian durchgeführt haben und Sie keine Domains Plesk hatten, werden die oben beschriebenen Anmeldefunktionen standardmäßig in Plesk Obsidian aktiviert. Wenn Sie mindestens eine Domain in Plesk hatten und Sie sich anmelden möchten, ohne den Port 8443 anzugeben, führen Sie den folgenden Befehl aus:

plesk bin admin --enable-access-domain ""

Zugriff auf Plesk über die IP-Adresse des Servers

Dies ist die Standardmethode für die Anmeldung in Plesk, für die Sie keine weiteren Maßnahmen durchführen müssen. Die Verwendung einer IP-Adresse in der Adressleiste des Browsers sieht nicht sehr ansprechend aus (vor allem für Kunden und Reseller) und solche Adressen kann man sind auch nicht einfach merken.

Zugriff auf Plesk über eine Domain- oder Subdomain-URL

Sie können für die Anmeldung in Plesk eine Domain oder Subdomain angeben, die in die IP-Adresse des Servers aufgelöst wird.

Führen Sie dazu den folgenden Befehl aus:

plesk bin admin --enable-access-domain example.com

oder

plesk bin admin --enable-access-domain plesk.example.com

Wenn Sie die Domain oder Subdomain aufrufen, wird die Anmeldeseite von Plesk geöffnet. Sie können die Domain oder Subdomain nicht für das Hosting von Websites verwenden.

Zugriff auf Plesk über den Port 8443

Wenn Sie sich in Plesk Obsidian wie bisher in Plesk Onyx anmelden möchten (via https://<SERVER-IP-ODER-HOSTNAME>:8443), führen Sie den folgenden Befehl aus:

plesk bin admin --disable-access-domain

Falls Sie den Port 8443 bei der Anmeldung in Plesk Obsidian nicht mehr angeben möchten, geben Sie den folgenden Befehl ein:

plesk bin admin --enable-access-domain ""

Bemerkung: Sie können in Plesk den Zugriff über den Port 8443 nicht vollständig deaktivieren. Dazu müssen Sie den Port in der Firewall des Betriebssystems blockieren.