Remote-Unterstützung für SmarterMail (Windows)

Statt eines lokalen Mailservers können Sie in Plesk einen SmarterMail-Remoteserver integrieren. So können Ihre Kunden E-Mails senden und empfangen. Dies hat jedoch einige Einschränkungen zur Folge, die unten aufgelistet sind. Sie können einen einzelnen SmarterMail-Server als zentralen Mailserver einsetzen, der von mehreren Plesk Installationen verwendet wird.

Hinweis: Die Unterstützung von SmarterMail-Remoteserver ist eine Premium-Funktion in Plesk und erfordert den Erwerb des Pakets Power Pack oder Hosting Pack.

Wichtige Informationen und Einschränkungen:
  • Nut SmarterMail 15 und spätere Versionen werden unterstützt.
  • E-Mail-Daten eines SmarterMail-Remoteservers werden nicht in Plesk Backups berücksichtigt. Sie müssen stattdessen manuell ein Schema für Backups und Wiederherstellungen einrichten, zum Beispiel, indem Sie den empfohlenen Abläufen von SmarterTools folgen.
  • Nachdem Sie zu einem SmarterMail-Remoteserver gewechselt haben, können einige E-Mail-Funktionen und -Einstellungen nicht mehr über Plesk verwaltet werden, sondern müssen via SmarterMail abgewickelt werden. Dazu gehören Spamfilter, Antivirenschutz, automatische Antworten sowie Blacklists und Whitelists. Beachten Sie, dass die Funktionen nicht verloren gehen. Sie werden lediglich durch die entsprechenden Funktionen von SmarterMail ersetzt.

Achtung: Es wird empfohlen, nur auf neuen Plesk Installationen zu einem anderen Mailserver zu wechseln. Für Server, auf denen bereits aktiv Kundenkonten gehostet werden, ist ein Wechsel zu einem anderen Mailserver nicht empfehlenswert. E-Mail-Einstellungen und Daten würden in diesem Fall verloren gehen. Wenn Sie den Mailserver auf einer aktiven Plesk Installation ändern müssen, empfehlen wir, dass Sie Ihre Kunden im Voraus darauf hinweisen und sie dazu anregen, ihre E-Mails zu speichern. Sie können E-Mails nach dem Wechsel des Mailservers nicht mehr aus Plesk Backups wiederherstellen.

So wechseln Sie zu einem SmarterMail-Remoteserver:

  1. Rufen Sie Tools & Einstellungen auf und klicken Sie auf Serverkomponenten. Suchen Sie den Abschnitt "Mailserver" und klicken Sie auf SmarterMail-Remoteserver (nicht konfiguriert).
  2. Geben Sie die notwendigen Informationen zum SmarterMail-Remoteserver ein: Hostname, Port sowie Benutzername und Kennwort des Administrators. Der Hostname muss korrekt aufgelöst werden und auf den Port muss vom Plesk Server zugegriffen werden können. Nehmen Sie die notwendigen Änderungen an der Firewalleinstellung manuell vor.
  3. (Optional) Für erhöhte Sicherheit können Sie die folgenden Optionen aktivieren:
    • HTTP-Protokoll verwenden: Nur sichere Verbindungen zum SmarterMail-Remoteserver werden zugelassen.
    • SSL-Zertifikat überprüfen, wenn HTTPS-Protokoll verwendet wird: Eine Überprüfung der Gültigkeit des Mailserverzertifikats wird erzwungen.

    Beachten Sie, dass Sie diese Optionen nur festlegen können, wenn Sie die Verwendung von HTTPS für den SmarterMail-Remoteserver wie hier und hier beschrieben konfigurieren.

  4. Klicken Sie auf OK. Wenn die Verbindung zum SmarterMail-Remoteserver hergestellt werden konnte, wird er in der Liste der verfügbaren Mailserver angezeigt.
  5. Um den Wechsel des Mailservers abzuschließen, klicken Sie auf Mailserver, wählen Sie die Option "SmarterMail-Remoteserver" in der Liste aus und klicken Sie auf OK.
  6. Um sicherzustellen, dass die DNS-Einträge der gehosteten Domains auf den SmarterMail-Remoteserver zeigen, aktualisieren Sie die MX-Einträge im DNS-Template von Plesk entsprechend. Die Anleitung dazu finden Sie hier.
  7. (Optional) Um es Ihren Kunden zu ermöglichen, SmarterMail-Webmail über Plesk aufzurufen, klicken Sie auf Mailserver und wählen Sie unter "Webmail" Remote-Webclient SmarterMail aus. Geben Sie die URL für SmarterMail-Webmail in das Feld URL der Anmeldeseite ein und klicken Sie auf OK.
 

Leave your feedback on this topic here

If you have questions or need support, please visit the Plesk forum or contact your hosting provider.
The comments below are for feedback on the documentation only. No timely answers or help will be provided.