Sie haben einen Domainnamen von einem Unternehmen gekauft (das als Domainnamen-Registrar oder kurz Registrar bezeichnet wird). Sie haben eine Website in Plesk erstellt und mit Inhalt gefüllt. Nun wollen Sie Ihre Website online stellen. Das heißt, Sie verbinden Ihren Domainnamen mit Ihrer Website, die auf Plesk ausgeführt wird. In diesem Thema erfahren Sie, welche Schritte dafür notwendig sind.

Um Ihre Website online verfügbar zu machen, müssen Sie Ihre DNS-Konfiguration auswählen und dann das DNS konfigurieren. Beide Aufgaben können anfangs etwas überwältigend wirken. Wir unterstützen Sie jedoch dabei. Hier finden Sie die Beschreibung der Konfigurationstypen und die schrittweise Vorgehensweise bei der DNS-Konfiguration.

Plesk empfiehlt eine der folgenden DNS-Konfigurationen:

  • Verwendung des DNS-Diensts, der von Ihrem Domainregistrar angeboten wird. Wir zeigen Ihnen, wie Sie DNS bei den gängigsten Registraren konfigurieren.
  • Verwendung eines DNS-Drittanbieterservice, der mit Plesk synchronisiert ist.

Verwendung des DNS-Diensts Ihres Domainregistrars

In der Regel bieten Registrare auch einen DNS-Dienst an. Um Ihren Domainnamen mit Ihrer Website, die auf Plesk ausgeführt wird, zu verbinden, können Sie den DNS-Dienst Ihres Domainregistrars nutzen. Diese DNS-Konfiguration hat die folgenden Vorteile:

  • Einfach einzurichten.
  • Viele Registrare bieten den DNS-Dienst für bei ihnen erworbene Domains kostenlos an.

Bemerkung: Sie können auch einen anderen Anbieter als Ihren Registrar für den DNS-Dienst verwenden (z. B. Sie haben eine Domain bei GoDaddy gekauft, möchten aber den DNS-Dienst von Enom nutzen). In diesem Fall müssen Sie eventuell für den DNS-Dienst bezahlen. Die Preise finden Sie in der Regel in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen Ihres DNS-Dienstanbieters.

In diesem Artikel finden Sie detaillierte Anleitungen, wie Sie Ihre Website mit den beliebtesten Registraren online stellen. Wir beschreiben auch, wie Sie DNS für E-Mails in Plesk konfigurieren.

Bemerkung: Wenn unsere Dokumentation Ihren Registrar nicht abdeckt, können Sie versuchen, DNS automatisch über die in Plesk standardmäßig installierte Domain Connect-Erweiterung zu konfigurieren.

So stellen Sie Ihre Website online mit Enom

  1. Melden Sie sich in Enom an.

  2. Gehen Sie zu Domains > My Domains (Meine Domains).

    image enom 1

  3. Klicken Sie auf Ihren Domainnamen.

    image enom 2

  4. Wählen Sie unter „Manage Domain“ (Domain verwalten) die Option „Host Records“ (Hosteinträge) aus.

    image enom 3

  5. Fügen Sie die folgenden A-Einträge hinzu:

    Hostname Datensatztyp Adresse
    @ A (Address) <Ihre_Server_IP>
    www A (Address) <Ihre_Server_IP>
    A (Address) <Ihre_Server_IP>

    Klicken Sie dazu so oft auf new row (neue Zeile) wie notwendig, geben Sie die Daten ein und klicken Sie dann auf Save (Speichern).

    image enom 4

    Die A-Einträge, die Sie hinzugefügt haben, haben mehrere Hostnamen und dienen folgenden Zwecken:

    • www verweist Ihre Domain mit www (www.example.com) auf die IP-Adresse des Servers.
    • @ verweist Ihre Domain ohne www (example.com) auf die IP-Adresse des Servers.
    • * verweist alle Subdomains (<xxx>.example.com) auf die IP-Adresse des Servers.

    Je nach Ihren Anforderungen brauchen Sie eventuell nicht alle drei A-Einträge. Falls Sie jedoch nicht sicher sind, welche A-Einträge notwendig sind, sollten Sie alle drei einrichten.

    Bemerkung: Wenn Sie den E-Mail-Dienst in Plesk verwenden möchten, muss der A-Eintrag mit dem Hostnamen * angegeben werden.

    Nachdem Sie die A-Einträge hinzugefügt haben, ist die DNS-Konfiguration abgeschlossen. Ihre Website ist online verfügbar, sobald alle Änderungen übernommen wurden. Dies kann bis zu 48 Stunden dauern.

    Wenn Sie den E-Mail-Dienst in Plesk verwenden möchten, führen Sie die folgenden Schritte aus. Andernfalls sind Sie mit der DNS-Konfiguration fertig.

  6. Klicken Sie auf „Edit MX Records“ (MX-Einträge bearbeiten).

    image enom 5

  7. Fügen Sie den folgenden MX-Eintrag hinzu und klicken Sie auf Save (Speichern):

    Hostname Adresse Pref (Präferenz)
    @ <Ihr_Server-Hostname>, z. B. mail.example.com 10

    image enom 6

Sie haben die DNS-Konfiguration für den E-Mail-Dienst abgeschlossen. Sie können ihn nun in Plesk verwenden.

So stellen Sie Ihre Website online mit GoDaddy

  1. Melden Sie sich im Domain Control Center von GoDaddy an.

  2. Klicken Sie neben Ihrem Domainnamen auf das Symbol image godaddy 1 und klicken Sie dann auf Manage DNS (DNS verwalten).

    image godaddy 2

  3. Fügen Sie die folgenden A-Einträge hinzu:

    Typ Host Points to (Verweist auf) TTL
    A @ <Ihre_Server_IP> 1 Stunde
    A www <Ihre_Server_IP> 1 Stunde
    A
    <Ihre_Server_IP> 1 Stunde

    Klicken Sie dazu auf Add (Hinzufügen), wählen Sie den Typ „A“ aus, geben Sie die Daten ein und klicken Sie auf Save (Speichern). Wiederholen Sie diesen Schritt, bis Sie alle A-Einträge hinzugefügt haben.

    image godaddy 3

    Die A-Einträge, die Sie hinzugefügt haben, haben mehrere Hostnamen und dienen folgenden Zwecken:

    • www verweist Ihre Domain mit www (www.example.com) auf die IP-Adresse des Servers.
    • @ verweist Ihre Domain ohne www (example.com) auf die IP-Adresse des Servers.
    • * verweist alle Subdomains (<xxx>.example.com) auf die IP-Adresse des Servers.

    Je nach Ihren Anforderungen brauchen Sie eventuell nicht alle drei A-Einträge. Falls Sie jedoch nicht sicher sind, welche A-Einträge notwendig sind, sollten Sie alle drei einrichten.

    Bemerkung: Wenn Sie den E-Mail-Dienst in Plesk verwenden möchten, muss der A-Eintrag mit dem Hostnamen * angegeben werden.

    Nachdem Sie die A-Einträge hinzugefügt haben, ist die DNS-Konfiguration abgeschlossen. Ihre Website ist online verfügbar, sobald alle Änderungen übernommen wurden. Dies kann bis zu 48 Stunden dauern.

    Wenn Sie den E-Mail-Dienst in Plesk verwenden möchten, führen Sie die folgenden Schritte aus. Andernfalls sind Sie mit der DNS-Konfiguration fertig.

  4. Fügen Sie den folgenden MX-Eintrag hinzu und klicken Sie auf Save (Speichern):

    Typ Host Points to (Verweist auf) Priorität TTL
    MX @ <Ihr_Server-Hostname>, z. B. mail.example.com 10 1 Stunde

    image godaddy 4

Sie haben die DNS-Konfiguration für den E-Mail-Dienst abgeschlossen. Sie können ihn nun in Plesk verwenden.

So stellen Sie Ihre Website online mit NameCheap

  1. Melden Sie sich in NameCheap an.

  2. Gehen Sie im linken Abschnitt zu Domain List (Domainliste) und klicken Sie neben Ihrer Domain auf Manage (Verwalten).

    image namecheap 1

  3. Rufen Sie den Tab „Advanced DNS“ (Erweiterte DNS-Einstellungen) auf.

    image namecheap 2

  4. Fügen Sie die folgenden A-Einträge hinzu:

    Typ Host Wert TTL
    A Record (A-Eintrag) @ <Ihre_Server_IP> Automatisch
    A Record (A-Eintrag) www <Ihre_Server_IP> Automatisch
    A Record (A-Eintrag)
    <Ihre_Server_IP> Automatisch

    Klicken Sie dazu im Abschnitt „HOST RECORDS“ (Hosteinträge) auf Add New Record (Neuen Eintrag hinzufügen), wählen Sie „A Record“ (A-Eintrag) aus und machen Sie die notwendigen Angaben.

    Wiederholen Sie diese Schritte, bis Sie alle A-Einträge hinzugefügt haben. Klicken Sie dann auf Save All Changes (Alle Änderungen speichern).

    image namecheap 3

    Die A-Einträge, die Sie hinzugefügt haben, haben mehrere Hostnamen und dienen folgenden Zwecken:

    • www verweist Ihre Domain mit www (www.example.com) auf die IP-Adresse des Servers.
    • @ verweist Ihre Domain ohne www (example.com) auf die IP-Adresse des Servers.
    • * verweist alle Subdomains (<xxx>.example.com) auf die IP-Adresse des Servers.

    Je nach Ihren Anforderungen brauchen Sie eventuell nicht alle drei A-Einträge. Falls Sie jedoch nicht sicher sind, welche A-Einträge notwendig sind, sollten Sie alle drei einrichten.

    Bemerkung: Wenn Sie den E-Mail-Dienst in Plesk verwenden möchten, muss der A-Eintrag mit dem Hostnamen * angegeben werden.

    Nachdem Sie die A-Einträge hinzugefügt haben, ist die DNS-Konfiguration abgeschlossen. Ihre Website ist online verfügbar, sobald alle Änderungen übernommen wurden. Dies kann bis zu 48 Stunden dauern.

    Wenn Sie den E-Mail-Dienst in Plesk verwenden möchten, führen Sie die folgenden Schritte aus. Andernfalls sind Sie mit der DNS-Konfiguration fertig.

  5. Scrollen Sie nach unten zum Abschnitt „MAIL SETTINGS“ (E-Mail-Einstellungen). Wählen Sie in der Drop-down-Liste rechts „Custom MX“ (Benutzerdefinierter MX-Eintrag) aus.

    image namecheap 4

  6. Fügen Sie den folgenden MX-Eintrag hinzu und klicken Sie auf Save All Changes (Alle Änderungen speichern):

    Typ Host Wert Priorität TTL
    MX Record (MX-Eintrag) @ <Ihr_Server-Hostname>, z. B. mail.example.com 10 Automatisch

    image namecheap 5

Sie haben die DNS-Konfiguration für den E-Mail-Dienst abgeschlossen. Sie können ihn nun in Plesk verwenden.

So stellen Sie Ihre Website online mit Network Solutions

  1. Melden Sie sich in Network Solutions an.

  2. Klicken Sie auf Ihren Profilnamen und dann auf Manage Account (Konto verwalten).

    image network solutions 1

  3. Klicken Sie unter „My Domain Names“ (Meine Domainnamen) auf „Edit DNS“ (DNS bearbeiten).

    image network solutions 2

  4. Klicken Sie auf Change Where Domain Points (Ändern, wohin die Domain verweist).

    image network solutions 3

  5. Wählen Sie „Advanced DNS“ (Erweiterte DNS-Einstellungen) aus und klicken Sie auf Continue (Weiter).

    image network solutions 4

  6. Klicken Sie im Abschnitt „IP Address (A Records)“ (IP-Adresse (A-Einträge)) auf Edit A Records (A-Einträge bearbeiten).

  7. Fügen Sie den folgenden A-Einträge hinzu und klicken Sie auf Continue (Weiter):

    Host   TTL Numeric IP (Numerische IP)
    @ <.Ihr_Domainname> 7200 <Ihre_Server_IP>
    www <.Ihr_Domainname> 7200 <Ihre_Server_IP>
    <.Ihr_Domainname> 7200 <Ihre_Server_IP>
    E-Mail <.Ihr_Domainname> 7200 <Ihre_Server_IP>

    image network solutions 5

    Die A-Einträge, die Sie hinzugefügt haben, haben mehrere Hostnamen und dienen folgenden Zwecken:

    • www verweist Ihre Domain mit www (www.example.com) auf die IP-Adresse des Servers.
    • @ verweist Ihre Domain ohne www (example.com) auf die IP-Adresse des Servers.
    • * verweist alle Subdomains (<xxx>.example.com) auf die IP-Adresse des Servers.
    • mail verweist Ihre Subdomain mail.* (mail.example.com) auf die IP-Adresse des Servers.

    Depending on your purpose, you may not need all four A records. However, if you are not sure which A records you need, we recommend that you add all four.

    Bemerkung: Wenn Sie den E-Mail-Dienst in Plesk verwenden möchten, muss der A-Eintrag mit dem Hostnamen mail angegeben werden.

  8. Klicken Sie auf Save Changes (Änderungen speichern) und dann auf „Return to Advanced DNS Summary“ (Zurück zur Übersicht der erweiterten DNS-Einstellungen).

    image network solutions 6

    Die DNS-Konfiguration ist jetzt abgeschlossen. Ihre Website ist online verfügbar, sobald alle Änderungen übernommen wurden. Dies kann bis zu 48 Stunden dauern.

    Wenn Sie den E-Mail-Dienst in Plesk verwenden möchten, führen Sie die folgenden Schritte aus. Andernfalls sind Sie mit der DNS-Konfiguration fertig.

  9. Scrollen Sie nach unten zum Abschnitt „Mail Servers (MX Records)“ (Mailserver (MX-Einträge)) und klicken Sie daneben auf Edit MX Records (MX-Einträge bearbeiten).

  10. Fügen Sie den folgenden MX-Eintrag hinzu und klicken Sie auf Save (Speichern):

    Subdomain (optional)   Priorität TTL Mailserver
      <.Ihr_Domainname> 10 7200 <Ihr_Server-Hostname>, z. B. mail.example.com
  11. Klicken Sie auf Save Changes (Änderungen speichern) und dann auf „Return to Advanced DNS Summary“ (Zurück zur Übersicht der erweiterten DNS-Einstellungen).

Sie haben die DNS-Konfiguration für den E-Mail-Dienst abgeschlossen. Sie können ihn nun in Plesk verwenden.

So stellen Sie Ihre Website online mit IONOS

  1. Melden Sie sich in IONOS an.

  2. Klicken Sie im Abschnitt „Domains“ des Control Panel neben Ihrer Domain auf das Symbol image ionos 1 und wählen Sie „DNS“ aus.

    image ionos 2

  3. Fügen Sie die folgenden A-Einträge hinzu:

    Typ Hostname Points to (Verweist auf) TTL
    A @ <Ihre_Server_IP> 1 Stunde
    A www <Ihre_Server_IP> 1 Stunde
    A
    <Ihre_Server_IP> 1 Stunde

    Klicken Sie dazu auf Add Record (Eintrag hinzufügen), wählen Sie den Typ „A“ aus, geben Sie die Daten ein und klicken Sie auf Save (Speichern). Wiederholen Sie diese Schritte, bis Sie alle A-Einträge hinzugefügt haben.

    image ionos 3

    Bemerkung: IONOS fügt den A-Eintrag mit dem www-Hostnamen automatisch hinzu, es sei denn, Sie deaktivieren dies.

    Die A-Einträge, die Sie hinzugefügt haben, haben mehrere Hostnamen und dienen folgenden Zwecken:

    • www verweist Ihre Domain mit www (www.example.com) auf die IP-Adresse des Servers.
    • @ verweist Ihre Domain ohne www (example.com) auf die IP-Adresse des Servers.
    • * verweist alle Subdomains (<xxx>.example.com) auf die IP-Adresse des Servers.

    Je nach Ihren Anforderungen brauchen Sie eventuell nicht alle drei A-Einträge. Falls Sie jedoch nicht sicher sind, welche A-Einträge notwendig sind, sollten Sie alle drei einrichten.

    Bemerkung: Wenn Sie den E-Mail-Dienst in Plesk verwenden möchten, muss der A-Eintrag mit dem Hostnamen * angegeben werden.

    Die DNS-Konfiguration ist jetzt abgeschlossen. Ihre Website ist online verfügbar, sobald alle Änderungen übernommen wurden. Dies kann bis zu 48 Stunden dauern.

    Wenn Sie den E-Mail-Dienst in Plesk verwenden möchten, führen Sie die folgenden Schritte aus. Andernfalls sind Sie mit der DNS-Konfiguration fertig.

  4. Fügen Sie den folgenden MX-Eintrag hinzu:

    Typ Hostname Points to (Verweist auf) Priorität TTL
    MX @ <Ihr_Server-Hostname>, z. B. mail.example.com 10 1 Stunde

    Klicken Sie dazu auf Add Record (Eintrag hinzufügen), wählen Sie MX als Typ aus, machen Sie die notwendigen Angaben und klicken Sie auf Save (Speichern).

    image ionos 4

Sie haben die DNS-Konfiguration für den E-Mail-Dienst abgeschlossen. Sie können ihn nun in Plesk verwenden.

Verwendung eines DNS-Drittanbieterservice, der mit Plesk synchronisiert ist

Eine Reihe von DNS-Diensten kann in Plesk integriert werden, z. B. DigitalOcean DNS, Amazon Route 53 und Azure DNS. Sie können damit Ihre Website online stellen. Dies hat folgenden Vorteile:

  • Die DNS-Einträge werden im DNS-Dienst gespeichert, Sie können sie aber direkt in Plesk verwalten. Die DNS-Zonen werden automatisch zwischen Plesk und dem DNS-Dienst synchronisiert.
  • Sie müssen keinen DNS-Slave-Server einrichten und verwalten. Die genannten DNS-Dienste bieten DNS-Hosting mit mindestens drei verschiedenen Name Servern an. So können Sie die Serverauslastung in Plesk verringern und die Zuverlässigkeit des DNS-Hostings erhöhen.

Amazon Route 53

Video-Tutorial ansehen

Amazon Route 53 ist ein kostenpflichtiger DNS-Dienst, der vier Name Server anbietet.

Sie können das DNS-Hosting einrichten, bevor oder nachdem Sie Domains in Plesk hinzufügen. In beiden Fällen werden neue und vorhandene Domains automatisch mit dem DNS-Dienst synchronisiert.

So stellen Sie Ihre Website online mit Amazon Route 53:

  1. Melden Sie sich in Amazon als Stammbenutzer oder IAM-Benutzer an.
  2. Speichern Sie die Zugangsschlüssel-ID und den geheimen Zugangsschlüssel Ihres Kontos. Wenn Sie das IAM-Benutzerkonto verwenden, stellen Sie sicher, dass Sie dem Konto die Berechtigungen route53:* und route53domains:* gewähren <https://docs.aws.amazon.com/IAM/latest/UserGuide/id_users_change-permissions.html>`__.
  3. Melden Sie sich in Plesk an.
  4. Die Erweiterungen DigitalOcean DNS, Slave DNS Manager und Microsoft Azure DNS dürfen nicht installiert sein. Falls vorhanden, entfernen Sie sie, um einen Konflikt mit Amazon Route 53 zu vermeiden.
  5. Gehen Sie zu Erweiterungen, suchen Sie nach Amazon Route 53 und klicken Sie dann auf die Schaltfläche, um die Erweiterung kostenlos herunterzuladen.
  6. Klicken Sie neben der installierten Erweiterung auf Öffnen.
  7. Wählen Sie den verwendeten Schlüsseltyp aus: Stammkonto oder IAM-Benutzerkonto.
  8. Fügen Sie die Zugriffsschlüssel-ID und den geheimen Zugriffsschlüssel aus Schritt 2 ein.
  9. Wählen Sie die Kontrollkästchen „Manage NS and SOA records“ (NS- und SOA-Einträge verwalten) und „Turn on Amazon Web Service Route 53“ (Amazon Web Service Route 53 aktivieren) aus und klicken Sie auf Log in (Anmelden).
  10. Gehen Sie zum Dashboard Ihres Registrars und ändern Sie die Name Server des Registrars auf die von Amazon Route 53. Hier finden Sie Ihre Amazon Route 53-Name Server.

Die DNS-Konfiguration ist abgeschlossen. Ihre Website ist online verfügbar, sobald alle Änderungen übernommen wurden. Der Zugriff auf Ihre Website wird stufenweise für mehr und mehr Besucher möglich. Dies kann bis zu 48 Stunden dauern.

DigitalOcean DNS

Video-Tutorial ansehen

DigitalOcean DNS ist ein kostenloser DNS-Dienst, der drei Name Server anbietet.

Bemerkung: Sie können keine Domain in Plesk erstellen, wenn ihr Name mit dem Namen einer Website übereinstimmt, die bereits über DigitalOcean DNS gehostet wird.

So stellen Sie Ihre Website online mit DigitalOcean DNS:

  1. Melden Sie sich in Plesk an.

  2. Stellen Sie sicher, dass die Erweiterung „DigitalOcean DNS“ installiert ist. In Plesk in DigitalOcean ist die Erweiterung standardmäßig installiert.

  3. Die Erweiterungen Amazon Route 53, Slave DNS Manager und Microsoft Azure DNS dürfen nicht installiert sein. Falls vorhanden, entfernen Sie sie, um einen Konflikt mit DigitalOcean DNS zu vermeiden.

  4. Gehen Sie zu Erweiterungen > Tab „Meine Erweiterungen“ und klicken Sie neben DigitalOcean DNS auf Öffnen.

  5. Legen Sie fest, wie Plesk mit Ihrem DigitalOcean-Konto verknüpft werden soll. Es gibt zwei Möglichkeiten:

    • Die OAuth2-Autorisierung ist die einfachste Option, wenn Sie ein privates DigitalOcean-Konto und einen Plesk Server haben.

      image do 1

      Klicken Sie auf „OAuth2-Autorisierung“ und Sie werden auf die Anmeldeseite von DigitalOcean weitergeleitet. Melden Sie sich mit Ihrem DigitalOcean-Konto an, wählen Sie Ihr Konto aus (falls Sie mehrere haben) und klicken Sie auf Authorize application (Anwendung autorisieren).

      image do 2

      Klicken Sie auf den Link, um die Autorisierungsdaten für DigitalOcean an Plesk zu übermitteln.

      image do 3

    • Wenn Sie ein DigitalOcean DNS-Unternehmenskonto verwenden, wählen Sie „API-Token für DigitalOcean“ aus. Dies wird auch empfohlen, wenn Sie mehrere Plesk Server haben. In diesem Fall sollten Sie ein eigenes DigitalOcean-API-Token für jeden Server erstellen.

      image do 4

      Klicken Sie auf „API-Token für DigitalOcean“, melden Sie sich mit Ihrem DigitalOcean-Konto in einem neuen Browsertab an, erstellen Sie ein API-Token und kopieren Sie es anschließend. Gehen Sie zurück zum Plesk Tab, fügen Sie das Token ein und klicken Sie auf Speichern.

      image do 5

    Neue und bereits vorhandene Domains in Plesk werden jetzt automatisch mit DigitalOcean DNS synchronisiert. Dies wird durch den Status „Aktiv“ der Domains in der Spalte „DigitalOcean-DNS-Zone“ bestätigt.

    image do 6

    Bemerkung: Plesk synchronisiert die folgenden Domains weder automatisch noch manuell mit DigitalOcean DNS:

    • Domains mit dem Status „Deaktiviert“ (bisher „Gesperrt“) oder „Gesperrt“
    • Domains mit deaktivierter DNS-Zone oder Slave-DNS-Zone
  6. Wenden Sie sich an Ihren Registrar (von dem Sie Ihren Domainnamen gekauft haben) und ändern Sie die Name Server zu denen von DigitalOcean: ns1.digitalocean.com, ns2.digitalocean.com und ns3.digitalocean.com. Wie dies für andere beliebte Registrare (GoDaddy, IONOS by 1&1, HostGator usw.) funktioniert, finden Sie in diesen Anleitungen.

Die DNS-Konfiguration ist abgeschlossen. Ihre Website ist online verfügbar, sobald alle Änderungen übernommen wurden. Der Zugriff auf Ihre Website wird stufenweise für mehr und mehr Besucher möglich. Dies kann bis zu 48 Stunden dauern.

Bemerkung: Möglicherweise möchten Sie bestimmte Domains nicht automatisch mit DigitalOcean DNS synchronisieren lassen. Zum Beispiel wichtige Domains, deren DNS-Einträge Sie selbst direkt in DigitalOcean DNS verwalten möchten. Um in diesem Fall zu verhindern, dass Plesk die DNS-Einträge der Domains in DigitalOcean DNS überschreibt, deaktivieren Sie die automatische Synchronisierung für diese Domains. Wählen Sie dazu eine oder mehrere Domains aus und klicken Sie dann auf Deaktivieren. Um diese Websites online zu stellen, müssen Sie jedoch alle erforderlichen DNS-Einträge in DigitalOcean DNS selbst erstellen.

Azure DNS

Azure DNS ist ein kostenloser DNS-Dienst, der vier Name Server anbietet.

Die Konfiguration von Azure DNS ist komplizierter als die DNS-Konfiguration bei anderen mit Plesk synchronisierten Drittanbietern.

So stellen Sie Ihre Website online mit Azure DNS:

1. Schritt: Azure DNS-Erweiterung installieren

  1. Melden Sie sich in Plesk an.
  2. Stellen Sie sicher, dass die Erweiterung „Azure DNS“ installiert ist. In Plesk in Microsoft Azure ist die Erweiterung standardmäßig installiert.
  3. Die Erweiterungen Amazon Route 53, Slave DNS Manager und DigitalOcean DNS dürfen nicht installiert sein. Falls vorhanden, entfernen Sie sie, um einen Konflikt mit Azure DNS zu vermeiden.
  4. Gehen Sie zu Erweiterungen > Tab „Meine Erweiterungen“ und klicken Sie neben Azure DNS auf Öffnen.

2. Schritt: Azure-Abonnement erstellen (falls nicht vorhanden)

  1. Melden Sie sich mit Ihrem Konto im Azure-Dashboard an.

  2. Um Azure DNS einzurichten, brauchen Sie ein Azure-Abonnement. Gehen Sie zu Subscriptions (Abonnements), um herauszufinden, ob Sie bereits eines haben.

    image azure 1

    Falls ein Abonnement vorhanden ist, gehen Sie zum 3. Schritt: Ressourcenanbieter „Microsoft.Network“ aktivieren. Sollten Sie kein Abonnement haben, klicken Sie auf Add (Hinzufügen).

  3. Klicken Sie auf der Karte „Pay-As-You-Go“ (Nutzungsbasierte Zahlung) auf Select offer (Angebot auswählen).

  4. Geben Sie die Profil- und Zahlungsinformationen ein und wählen Sie falls erforderlich ein Paket für den technischen Support aus. Klicken Sie dann auf das Kontrollkästchen, um die Bestimmungen zu akzeptieren, und klicken Sie auf Sign up (Anmelden).

Das Abonnement wurde erstellt.

image azure 2

3. Schritt: Ressourcenanbieter „Microsoft.Network“ aktivieren

  1. Klicken Sie auf Ihren Abonnementnamen und dann auf Resource providers (Ressourcenanbieter).

    image azure 3

  2. Suchen Sie den Ressourcenanbieter „Microsoft.Network“ in der Liste und stellen Sie sicher, dass der Status „Registriert“ zu sehen ist. Falls nicht, wählen Sie „Microsoft.Network“ aus und klicken Sie auf Register (Registrieren).

    image azure 4

Wenn für „Microsoft.Network“ der Status „Registered“ (Registriert) angezeigt wird, gehen Sie zum nächsten Schritt.

Bemerkung: Sollten Sie Probleme beim Registrieren von „Microsoft.Network“ haben, lesen Sie diesen Artikel.

4. Schritt: Anwendung erstellen

  1. Klicken Sie auf das Menüsymbol oben links und klicken Sie auf Azure Active Directory.

    image azure 5

  2. Klicken Sie auf App registrations (App-Registrierungen) und dann auf New registration (Neue Registrierung).

    image azure 6

  3. Geben Sie die Informationen für die Anwendung ein:

    • Name, z. B. „Plesk DNS“
    • Option „Accounts in this organizational directory only“ (Nur Konten in diesem Organisationsverzeichnis) ausgewählt lassen
    • Unter „Redirect URI (optional)“ (Umleitungs-URI (optional)) die Option „Web“ ausgewählt lassen
  4. Kehren Sie zum Plesk Tab zurück, in dem die Azure DNS-Erweiterung geöffnet ist, und kopieren Sie den Link dort.

    image azure 7

  5. Wechseln Sie wieder zum Azure-Tab. Fügen Sie unter „Redirect URI (optional)“ (Umleitungs-URI (optional)) den Link neben „Web“ ein und klicken Sie dann auf Register (Registrieren).

    image azure 8

  6. Sie haben nun eine Anwendung erstellt. Kopieren Sie die IDs unter „Application (client) ID“ (Anwendung (Client-ID)) und „Directory (tenant ID)“ (Verzeichnis (Mandanten-ID)) und fügen Sie sie in die entsprechenden Felder auf der Seite der Azure DNS-Erweiterung ein.

    image azure 9

5. Schritt: Geheimen Schlüssel erstellen

  1. Klicken Sie im rechten Abschnitt auf Certificates & Secrets (Zertifikate und geheime Schlüssel) und dann auf New client secret (Neuer geheimer Clientschlüssel).

    image azure 10

  2. Geben Sie für den geheimen Schlüssel eine Beschreibung ein und klicken Sie dann auf Add (Hinzufügen).

    image azure 11

  3. Kopieren Sie den Geheimniswert und fügen Sie ihn in das entsprechende Feld auf der Seite der Azure DNS-Erweiterung ein.

    Bemerkung: Sie können den Geheimniswert nicht mehr aufrufen, nachdem Sie diese Azure-Seite schließen oder hier eine andere Aktion durchführen.

    image azure 12

6. Schritt: Ressourcengruppe erstellen

  1. Klicken Sie oben links auf das Menüsymbol und dann auf Resource groups (Ressourcengruppen). Wenn Sie noch keine Gruppe haben, klicken Sie auf Create resource group (Ressourcengruppe erstellen). Falls Sie bereits eine erstellt haben, wählen Sie Add (Hinzufügen) aus.

    image azure 13

  2. Benennen Sie die Ressourcengruppe, wählen Sie Ihre Region aus und klicken Sie dann auf Review + create (Überprüfen + Erstellen). Wählen Sie anschließend Create (Erstellen) aus.

    image azure 14

  3. Nachdem die Ressourcengruppe erstellt wurde, fügen Sie ihren Namen in das entsprechende Feld auf der Seite der Azure DNS-Erweiterung ein.

7. Schritt: Rollenzuweisung hinzufügen

  1. Klicken Sie auf den Namen der erstellten Ressourcengruppe, klicken Sie auf Access control (IAM) (Zugriffssteuerung (IAM)) und dann auf Add > Add role assignment (Hinzufügen > Rollenzuweisung hinzufügen).

    image azure 15

  2. Legen Sie die Einstellungen der Rollenzuweisung fest und klicken Sie auf Save (Speichern):

    • Wählen Sie unter „Role“ (Rolle) die Option „DNS zone contributor“ (Mitwirkender für DNS-Zone) aus.
    • Lassen Sie das Feld „Assign access to“ (Zugriff zuweisen zu) leer.
    • Geben Sie unter „Select“ den Namen der erstellten Anwendung ein („Plesk DNS“ in unserem Beispiel).

    image azure 16

Sie haben jetzt die Konfiguration im Azure-Portal abgeschlossen und alle erforderlichen Felder auf der Seite der Azure DNS-Erweiterung ausgefüllt. Jetzt müssen Sie die Integration starten.

8. (und letzter) Schritt: Azure DNS-Erweiterung im Azure-Portal integrieren

  1. Kehren Sie zum Plesk Tab zurück, in dem die Azure DNS-Erweiterung geöffnet ist, und klicken Sie auf Authorize (Autorisieren).

    image azure 17

  2. Melden Sie sich in Ihrem Microsoft-Konto an.

  3. Klicken Sie auf Accept (Akzeptieren), um die Integration der Azure DNS-Erweiterung im Azure-Portal zuzulassen.

    image azure 18

  4. Wählen Sie Ihr Abonnement aus und klicken Sie auf OK.

    image azure 19

  5. Wählen Sie die Domain aus, die Sie online verfügbar machen möchten, und klicken Sie auf Activate (Aktivieren).

    image azure 20

  6. Warten Sie, bis Azure DNS aktiviert ist.

    image azure 21

  7. Wenden Sie sich an Ihren Registrar (von dem Sie Ihren Domainnamen gekauft haben) und ändern Sie die Name Server zu denen von Azure. Sie können sie auf der Seite der Azure DNS-Erweiterung aufrufen. Wählen Sie dazu den Domainnamen aus und klicken Sie dann auf Einträge in DNS-Zone.

Die DNS-Konfiguration ist jetzt abgeschlossen. Ihre Website ist online verfügbar, sobald alle Änderungen übernommen wurden. Der Zugriff auf Ihre Website wird stufenweise für mehr und mehr Besucher möglich. Dies kann bis zu 48 Stunden dauern.