Inhalt: With Plesk, you can create websites in a variety of ways, depending on the website’s intended purpose.

In diesem Artikel erfahren Sie Schritt für Schritt, wie Sie Websites in Plesk erstellen und dann online verfügbar machen können.

Überblick

Um eine Website zu erstellen und dann online zu stellen, sind mehrere Schritte notwendig. Plesk unterstützt Sie dabei.

  • Sie brauchen einen Domainnamen für Ihre Website. Domainnamen sind von Menschen lesbare Namen (wie „plesk.com“), mit denen Besucher Ihre Website finden und aufrufen können. Sie können einen Domainnamen bei einer Organisation kaufen, die Domainnamenregistrator genannt wird.

    Wenn Sie sich noch nicht für einen Domainnamen entschieden haben, können Sie einen von Plesk bereitgestellten temporären Domainnamen verwenden. Dieser ist kostenlos und kann vollständig aufgelöst werden. Der temporäre Domainnamen lässt sich später durch einen permanenten ersetzen.

  • Sie müssen eine Website in Plesk erstellen. Dadurch werden alle notwendigen Konfigurationsdateien und auch ein eigenes Verzeichnis für die Website erstellt, in dem der Inhalt der Website gespeichert wird.

    Wenn Sie eine Website in Plesk erstellen, wird automatisch die Verwendung von PHP festgelegt. Dies ist eine beliebte Programmiersprache, in der viele moderne Websites geschrieben sind.

  • Nachdem Sie die Website in Plesk erstellt haben, müssen Sie ihren Inhalt auf den Server hochladen. Sie können FTP oder Git verwenden oder die Dateien einfach von einem lokalen Rechner über den integrierten Dateimanager hochladen.

  • Sollte es sich nicht um eine ziemlich einfache Website handeln, müssen Sie wahrscheinlich eine Datenbank für die Website erstellen.

  • Schließlich müssen Sie DNS so konfigurieren, dass Benutzer beim Aufruf Ihres Domainnamens zum Plesk Server geleitet werden, der Ihre Website hostet.

Sie können Ihre Website auch mit einem Content-Management-System (kurz CMS) wie WordPress oder Joomla! erstellen. Plesk bietet Erweiterungen, über die Datenbanken erstellt werden können und die die Einrichtung im Gegensatz zur manuellen Installation eines CMS vereinfachen und beschleunigen. Oder Sie können auch eine funktionierende Website, die anderswo gehostet wird, zu Plesk migrieren.

Erstellen einer Website

Dieser Ansatz ist am besten geeignet, wenn eine oder mehrere der folgenden Bedingungen erfüllt sind:

  • Sie möchten eine maßgeschneiderte Website nach Ihren eigenen Vorgaben erstellen. Sie schreiben entweder Ihren eigenen Website-Code oder lassen sich den Code von einem Partnerunternehmen schreiben.
  • Sie möchten eine Website über eine Entwicklerplattform wie Laravel oder .NET hosten.
  • Sie möchten eine in JavaScript geschriebene Website mit Node.js hosten.

Erstellen einer Website:

  1. Melden Sie sich in Plesk an.
  2. Gehen Sie zu Websites & Domains und klicken Sie auf Domain hinzufügen.
  3. Wählen Sie die für Ihr Szenario am besten geeignete Option aus:
    • „Leere Website“: Standardoption ohne benutzerdefinierte Anpassungen. Eine Website mit vorkonfiguriertem PHP, die sofort einsatzbereit ist. Alle anderen Optionen basieren auf dieser, aber haben zusätzliche Funktionen.
    • „Dateien hochladen“: Der Dateimanager wird bei der Erstellung der Website automatisch geöffnet. Sie können dann direkt mit dem Hochladen der Website-Inhalte beginnen. Weitere Informationen zum Hochladen von Dateien mit dem Dateimanager
    • „Bereitstellung über Git“: Der Git-Assistent wird bei der Erstellung der Website automatisch geöffnet. Sie können dann sofort mit der Konfiguration des Repositorys beginnen, aus dem Updates abgerufen werden. Weitere Informationen zur Verwendung von Git in Plesk. Diese Option ist nur verfügbar, wenn die Git-Erweiterung installiert ist.
    • „Node.js“: Der Node.js-Assistent wird bei der Erstellung der Website automatisch geöffnet. Sie können dann sofort mit der Konfiguration Ihrer Node.js-Anwendung beginnen. Weitere Informationen zum Hosting von Node.js-Anwendungen in Plesk. Diese Option ist nur verfügbar, wenn die Node.js-Erweiterung installiert ist.
    • „Laravel“: Der Laravel-Assistent wird bei der Erstellung der Website automatisch geöffnet. Sie können dann sofort mit der Konfiguration Ihrer Laravel-Anwendung beginnen. Weitere Informationen zum Hosting von Laravel-Anwendungen in Plesk. Diese Option ist nur verfügbar, wenn die Laravel Toolkit-Erweiterung installiert ist.
    • „.NET-Website“: Der .NET Core-Assistent wird bei der Erstellung der Website automatisch geöffnet, sodass Sie sofort mit der Konfiguration Ihrer ASP.NET Core-Anwendung beginnen können. Diese Option ist nur verfügbar, wenn die .NET Toolkit-Erweiterung installiert ist.
  4. Suchen Sie einen Namen für die Website aus:
    • Falls Sie bereits einen Domainnamen registriert haben, geben Sie ihn im Feld „Registrierter Domainname“ ein.
    • Sie können auch einen temporären Domainnamen verwenden, der von Plesk bereitgestellt wird. Klicken Sie auf Temporärer Domainname, damit Plesk einen Namen für Sie generiert. Ein temporärer Domainname sieht wie folgt aus: „temporärer-name.beispiel.plesk.seite“. Damit ist Ihre Website sofort nach der Erstellung online verfügbar. Sobald Sie einen Domainnamen registriert haben, können Sie Ihre Website problemlos umbenennen.
  5. (Optional) Um Ihrer Website eine bestimmte IP-Adresse zuzuweisen oder die Anmeldedaten für den Systembenutzer zu ändern, klicken Sie auf Webspace-Einstellungen. Die (standardmäßig nach dem Zufallsprinzip erstellten) Anmeldedaten für den Systembenutzer werden verwendet, um sich über SSH oder RDP im Server anzumelden und um Dateien über einen FTP hochzuladen. Sie können die zufällig generierten Systembenutzerdaten später jederzeit ändern.
  6. Klicken Sie auf Domain hinzufügen, um die Erstellung Ihrer Website in Plesk abzuschließen.

Ihre Website wurde nun erstellt. Sie können sie unter Websites & Domains aufrufen. Wenn Sie sich für einen temporären Domainnamen entschieden haben, ist die Website sofort online verfügbar. Es fehlen jedoch noch ein paar Schritte, bevor Ihre Website voll funktionsfähig ist.

Sobald Sie alle oben genannten Schritte durchgeführt haben, sollte Ihre Website betriebsbereit und online verfügbar sein. Herzlichen Glückwunsch!

Erstellen einer Website mit einem CMS

Dieser Ansatz ist am besten geeignet, wenn eine oder mehrere der folgenden Bedingungen erfüllt sind:

  • Sie möchten sich darauf konzentrieren, Inhalte zu erstellen.
  • Sie verfügen nicht über die notwendigen Kenntnisse oder Ressourcen, um eine individuelle Website zu erstellen.

Mit einem CMS können Sie Ihre Inhalte auch ohne Programmierkenntnisse online stellen. Dank des WYSIWYG-Editors und den Vorlagen und Plugins lassen sich Websites wie gewünscht anpassen.

Website mit einem CMS erstellen:

  1. Melden Sie sich in Plesk an.
  2. Gehen Sie zu Websites & Domains und klicken Sie auf Domain hinzufügen.
  3. Wählen Sie die für Ihr Szenario am besten geeignete Option aus:
    • „WordPress“: WP Toolkit wird bei der Erstellung der Website automatisch geöffnet. So können Sie sofort mit der Konfiguration Ihrer WordPress-Installation beginnen. Weitere Informationen zu WP Toolkit. Diese Option ist nur verfügbar, wenn die WP Toolkit-Erweiterung installiert ist.
    • „Joomla!-Website“: Joomla! Toolkit wird automatisch bei der Erstellung der Website geöffnet. So können Sie sofort mit der Konfiguration Ihrer Joomla!-Installation beginnen. Diese Option ist nur verfügbar, wenn die Joomla! Toolkit-Erweiterung installiert ist.
  4. Suchen Sie einen Namen für die Website aus:
    • Falls Sie bereits einen Domainnamen registriert haben, geben Sie ihn im Feld „Registrierter Domainname“ ein.
    • Sie können auch einen temporären Domainnamen verwenden, der von Plesk bereitgestellt wird. Klicken Sie auf Temporärer Domainname, damit Plesk einen Namen für Sie generiert. Ein temporärer Domainname sieht wie folgt aus: „temporärer-name.beispiel.plesk.seite“. Damit ist Ihre Website sofort nach der Erstellung online verfügbar. Sobald Sie einen Domainnamen registriert haben, können Sie Ihre Website problemlos umbenennen.
  5. (Optional) Um Ihrer Website eine bestimmte IP-Adresse zuzuweisen oder die Anmeldedaten für den Systembenutzer zu ändern, klicken Sie auf Webspace-Einstellungen. Die (standardmäßig nach dem Zufallsprinzip erstellten) Anmeldedaten für den Systembenutzer werden verwendet, um sich über SSH oder RDP im Server anzumelden und um Dateien über einen FTP hochzuladen. Sie können die zufällig generierten Systembenutzerdaten später jederzeit ändern.
  6. Klicken Sie auf Domain hinzufügen, um die Erstellung Ihrer Website in Plesk abzuschließen.

Ihre Website wurde nun erstellt. Sie können sie unter Websites & Domains aufrufen. Wenn Sie sich für einen temporären Domainnamen entschieden haben, ist die Website sofort online verfügbar. WP Toolkit und Joomla! Toolkit kümmern sich um die Erstellung der notwendigen Datenbanken. So können Sie direkt mit der Erstellung von Inhalten in WordPress oder Joomla! beginnen.

Wenn Sie jedoch keinen vorläufigen Domainnamen verwenden, müssen Sie Ihre Website online stellen. Anschließend sollte Ihre Website betriebsbereit und online verfügbar sein. Herzlichen Glückwunsch!

Importieren einer vorhandenen Website

Dieser Ansatz eignet sich am besten, wenn Sie eine bestehende, anderswo gehostete Website in Plesk importieren möchten. Sie können Websites importieren, die in Plesk, cPanel und einer Reihe von anderen Control Panels gehostet werden. Auch Websites, die auf Servern ohne Control Panel gehostet werden, lassen sich importieren. Diese Option ist nur verfügbar, wenn die Plesk Migrator-Erweiterung installiert ist.

Weitere Informationen zum Importieren von Websites im Migrationshandbuch

Nachdem Ihre Website importiert wurde, sehen Sie sie unter Websites & Domains. Um den Import der Website abzuschließen, müssen Sie die Adressen der NS-Server bei Ihrem Domainnamenregistrator aktualisieren. Anschließend sollte Ihre Website betriebsbereit und online verfügbar sein. Herzlichen Glückwunsch!