Verfügbare Berechtigungen für Ihre Website

Im Folgenden finden Sie eine Auflistung von Berechtigungen für die in Plesk durchführbaren Aktionen (zu finden unter Konto > Berechtigungen):

  • Verwaltung der DNS-Zonen. Ermöglicht die Verwaltung der Ressourceneinträge in den DNS-Zonen von Websites. DNS ist die Abkürzung für Domain Name System. Durch diesen Service können Websites über ihren jeweiligen Domainnamen von Webbrowsern gefunden werden.

    Weitere Informationen zur Konfiguration von DNS-Einstellungen für Ihre Websites finden Sie im Abschnitt (Erweitert) Konfigurieren von DNS für eine Domain.

  • Verwaltung der Hosting-Einstellungen. Hierdurch können Sie Webhosting-Einstellungen verwalten, z.B. benutzerdefinierte Webserver-Einstellungen oder die Unterstützung von Skriptsprachen.
  • Verwaltung der allgemeinen PHP-Einstellungen. Hier können Sie allgemeine PHP-Einstellungen für Ihre Websites anpassen (z.B. safe_mode, open_basedir usw.).
  • Verwaltung des Serverzugriffs via SSH und Verwaltung des Serverzugriffs via Remotedesktop. Diese Option ermöglicht das sichere Verbinden mit dem Server zum Verwalten von Dateien sowie Hochladen von Webcontent über eine Secure-Shell-Verbindung (Linux Hosting) oder eine Remotedesktop-Verbindung (Windows).
  • Anonymous-FTP-Verwaltung. Mit dieser Berechtigung können Sie einen Ordner auf dem Server einrichten, der für Internetbenutzer über das FTP-Protokoll verfügbar sein soll. Dieser Ordner kann beispielsweise folgende Adresse haben: ftp://downloads.beispiel.com. Dieses Feature nennt sich Anonymous FTP, da Benutzer weder einen Benutzernamen noch ein Passwort angeben müssen, um Dateien anzuzeigen, herunter- oder hochzuladen.

    Weitere Informationen zum Einrichten eines FTP-Ordners mit unbeschränktem Zugriff finden Sie im Abschnitt Einrichten des Anonymous-FTP-Zugangs.

  • Verwaltung des Planers. Dies ermöglicht Ihnen, die Ausführung von Programmen oder Skripten im Betriebssystem des Servers zu planen.

    Weitere Informationen zum Planen von Aufgaben finden Sie im Kapitel Planen von Aufgaben.

  • Verwaltung des Spamfilters. Mit dieser Berechtigung können Sie benutzerdefinierte Einstellungen zum Schutz vor unerwünschten Werbemails (auch als Spam bekannt) festlegen.

    Weitere Informationen zur Konfiguration des Spamfilters finden Sie im Abschnitt Schutz vor Spam.

  • Verwaltung des Virenschutzes. Dies ermöglicht Ihnen die Festlegung benutzerdefinierter Einstellungen für den Schutz vor Viren und anderer schädlicher Software, welche sich über E-Mails verbreitet.

    Weitere Informationen zur Konfiguration des Virenschutzes finden Sie im Abschnitt Schutz vor Viren.

  • Backup und Wiederherstellung der Abonnement-Daten mittels Serverspeicher. Verwenden Sie den Backup-Manager von Plesk, um Abonnementdaten zu sichern und wiederherzustellen: Websites, E-Mail-Konten, Datenbanken, Protokolle und Statistiken, benutzerdefinierte Fehlerseiten, Mailinglisten, SSL/TLS-Zertifikate und DNS-Informationen. Speichern Sie Ihre Backupdateien auf demselben Server, auf dem sich auch Plesk befindet.

    Weitere Informationen zum Sichern und Wiederherstellen von Daten finden Sie im Kapitel (Erweitert) Backup und Wiederherstellung von Websites.

  • Backup und Wiederherstellung der Abonnement-Daten mittels FTP-Speicher. Verwenden Sie den Backup-Manager von Plesk, um Abonnementdaten zu sichern und wiederherzustellen: Websites, E-Mail-Konten, Datenbanken, Protokolle und Statistiken, benutzerdefinierte Fehlerseiten, Mailinglisten, SSL/TLS-Zertifikate und DNS-Informationen. Speichern Sie Ihre Backupdateien in einem FTP-Verzeichnis auf dem Server, den Sie selbst angeben.
  • Backup und Wiederherstellung der Kontodaten mittels Serverspeicher. Hierdurch können Sie den Backup-Manager verwenden, um Abonnement- und Kontodaten zu sichern und wiederherzustellen, genauso wie den Speicher auf dem Plesk Server nutzen, um Backups aufzubewahren. Beachten Sie aber, dass diese Art von Backup nicht standardmäßig verfügbar ist. Dies soll verhindern, dass es mit dem Abonnement-Backup (ohne Kontodaten) verwechselt wird.
  • Backup und Wiederherstellung der Kontodaten mittels FTP-Speicher. Dies ermöglicht Ihnen, Abonnement- und Kontodaten mithilfe des Backup-Managers zu sichern und wiederherzustellen, sowie Backups auf externen FTP-Servern zu speichern. Beachten Sie aber, dass diese Art von Backup nicht standardmäßig verfügbar ist. Dies soll verhindern, dass es mit dem Abonnement-Backup (ohne Kontodaten) verwechselt wird.
  • Verwaltung der Webstatistiken. Mit dieser Berechtigung können Sie benutzerdefinierte Einstellungen für Besucherstatistiken einrichten.

    Weitere Informationen zum Konfigurieren und Anzeigen von Website-Besucherstatistiken finden Sie im Abschnitt Anzeigen von Statistiken.

  • Verwaltung der Protokoll-Rotation. Dies ermöglicht Ihnen die Festlegung benutzerdefinierter Einstellungen für die Wiederverwendung (Rotation) von Webserver-Protokollen. Im Webserver werden Informationen über Verbindungen mit Ihren Websites sowie über Fehler beim Abrufen fehlender Dateien erfasst. Sie können diese Protokolldateien zu Debugging-Zwecken Ihrer Website verwenden.

    Weitere Informationen zur Arbeit mit Webserver-Zugriffsprotokollen finden Sie im Abschnitt Protokolldateien.

  • Zugriff auf den Anwendungskatalog. Damit können Sie Anwendungen anzeigen und auf Websites installieren lassen. Weitere Informationen zu Anwendungen finden Sie im Abschnitt Webanwendungen.
  • Zugriff auf das WordPress Toolkit. Mit dieser Berechtigung können Sie die in Ihren Websites installierten Instanzen über eine zentrale Verwaltungsoberfläche verwalten. Weitere Informationen finden Sie im Abschnitt WordPress Toolkit.
  • Verwaltung der Sicherheit im WordPress Toolkit. Diese Berechtigung ermöglicht die Verwaltung der Sicherheitsoptionen, die im WordPress Toolkit verfügbar sind.
  • Einrichtung potenziell unsicherer Webskripting-Optionen, die die Richtlinien des Providers außer Kraft setzen. Diese Option ermöglicht es Ihnen, sich über die Sicherheitsrichtlinien für das Hosting hinwegzusetzen (sofern der Provider diese Möglichkeit bietet).
  • Verwaltung von Domains. Diese Option berechtigt Sie dazu, neue Websites zu erstellen und zu verwalten.

    Weitere Informationen zum Einrichten von Websites finden Sie in den Abschnitten Einrichten Ihrer ersten Website und Hinzufügen von Domains.

  • Verwaltung von Subdomains. Hiermit können Sie neue Websites mit Adressen wie "forum.beispiel.com" einrichten und verwalten.

    Weitere Informationen zum Einrichten von Subdomains finden Sie im Abschnitt Hinzufügen von Subdomains.

  • Verwaltung von Domain-Aliassen. Mit dieser Berechtigung haben Sie die Möglichkeit, zusätzliche Domainnamen für eine Website einzurichten und zu verwalten.

    Weitere Informationen zum Einrichten von Domain-Aliassen finden Sie im Kapitel Hinzufügen von Domain-Aliassen.

  • Verwaltung von zusätzlichen FTP-Konten. Ermöglicht Ihnen die Konfiguration und Verwaltung von FTP-Unterkonten. Um mit anderen Personen gemeinsam am Website-Content zu arbeiten, können Sie FTP-Konten für andere Benutzer einrichten und angeben, welche Verzeichnisse der Website für sie zugänglich sein sollen.

    Weitere Informationen zum Einrichten von FTP-Konten finden Sie im Abschnitt Hinzufügen von FTP-Konten.

  • Verwaltung der Java-Anwendungen. Dies ermöglicht das Installieren und Verwalten von Java-Anwendungen, die in WAR-Archiven verteilt werden und separat bei Drittanbietern oder Anwendungsentwicklern erworben wurden.
  • Änderung von E-Mail-Einstellungen. Hierdurch können Sie die Mailserver-Einstellungen verwalten. So können Sie z.B. den Webmail-Client auswählen oder den E-Mail-Service für eine Domain ein- oder ausschalten.
  • Verwaltung von Mailinglisten. Diese Option sorgt dafür, dass Sie Mailinglisten einrichten und verwalten können.

    Weitere Informationen zum Einrichten und Verwenden von Mailinglisten finden Sie im Abschnitt Verwenden von Mailinglisten.

  • Verwaltung der Hosting-Leistungseinstellungen. Hierdurch können Sie die Bandbreite und die Anzahl an Verbindungen zu Websites begrenzen.

    Weitere Informationen zum Einschränken der Bandbreitennutzung für Websites finden Sie im Abschnitt Einschränken der Bandbreite und Anzahl der Verbindungen zu Websites.

  • Verwaltung des IIS-Anwendungspools. Ermöglicht die Festlegung benutzerdefinierter Einstellungen des IIS-Anwendungspools (nur für Windows-basierte Kundenkonten verfügbar).

    Information zum Einrichten des IIS-Anwendungspools finden Sie im Abschnitt Einrichten des IIS-Anwendungspools (Windows).

  • Verwaltung zusätzlicher Schreib-/Änderungsberechtigungen. Hier können Sie zusätzliche Schreib-/Änderungsberechtigungen für Websites einrichten, die dateibasierte Datenbanken verwenden (nur für Windows-basierte Kundenkonten verfügbar).
  • Zuweisung von Speicherkontingent. Dies erlaubt Ihnen die Anpassung der Hard Quotas zum Festplattenspeicher (sofern diese Option für Ihr Kundenkonto verfügbar ist).
  • Auswahl des Datenbankservers. Hierdurch können Sie einen Datenbankserver zum Erstellen von Datenbanken auswählen (wenn mehrere Datenbankserver verfügbar sind).
  • Remotezugriff für Datenbankbenutzer. Diese Berechtigung ermöglicht es, benutzerdefinierte Einstellungen zur Remotezugriffssteuerung für Datenbankbenutzerkonten einzurichten. Weitere Informationen finden Sie im Abschnitt Einrichten benutzerdefinierter Zugriffsregeln.
  • Zugriff auf erweiterte Operationen: Website kopieren. Diese Option gestattet das Kopieren des Contents einer Ihrer Websites in eine andere Website oder in einen FTP-Speicher. Weitere Informationen dazu finden Sie im Abschnitt Arbeiten mit einer Staging-Website.
  • Verwaltung passwortgeschützter Verzeichnisse. Mit dieser Berechtigung können Sie ein oder mehrere Verzeichnisse Ihrer Website mit Passwörtern schützen. Dann werden Besucher nach einem Passwort gefragt, wenn Sie zu den geschützten Verzeichnissen navigieren. Weitere Informationen dazu finden Sie im Abschnitt Einschränken des Zugriffs auf Content.
  • Verwaltung zusätzlicher Benutzerkonten. Verwalten Sie zusätzliche Benutzerkonten. Weitere Informationen finden Sie im Abschnitt Verwalten zusätzlicher Benutzerkonten.
  • Verwaltung zusätzlicher Schreib-/Änderungsberechtigungen (Windows). Mit dieser Berechtigung können Sie Ihrem Systembenutzer die vollen Zugriffsrechte für den Ordner httpdocs und httpsdocs gewähren.
  • Verwaltung des IIS-Anwendungspools (Windows). Dies erlaubt das Ein- und Ausschalten eines dedizierten Anwendungspools für Ihre Website, sowie das Einrichten einer maximalen CPU-Leistung, die der Pool verwenden darf. Weitere Informationen finden Sie im Abschnitt Einrichten des IIS-Anwendungspools.
 

Leave your feedback on this topic here

If you have questions or need support, please visit the Plesk forum or contact your hosting provider.
The comments below are for feedback on the documentation only. No timely answers or help will be provided.