DNS

Plesk funktioniert mit einem DNS-Server, sodass Sie auf dem Computer, auf dem Sie Websites hosten, den DNS-Dienst ausführen können. Unter Linux ist dies der BIND-Server und unter Windows ist es Microsoft DNS oder BIND. Eine Anleitung dazu, wie Sie unter Windows zwischen diesen DNS-Servern wechseln, finden unter Verwenden von BIND anstatt Microsoft DNS (Windows).

Wie DNS-Zonen von Plesk erstellt werden

Die Einrichtung von DNS-Zonen für neu erstellte Domains verläuft automatisiert: Wenn Sie einen Domainnamen zum Kunden-Panel hinzufügen, wird für diesen Namen automatisch eine Zonendatei generiert. Diese wird in der Datenbank des Name Servers registriert und der Name Server wird angewiesen, als primärer (Master-)DNS-Server für die Zone zu fungieren. Abonnenten können die DNS-Zonen ihrer Domains über das Kunden-Panel verwalten, sofern ihre Abonnements die entsprechenden Berechtigungen bereitstellen. Zusätzlich können Abonnenten auswählen, ob sie den Plesk DNS-Server als einen Master- oder Slave-DNS-Server nutzen möchten oder den DNS-Service für ihre Domains ausschalten wollen. Nähere Informationen über die Verwaltung der DNS-Zonen von Domains innerhalb eines Abonnements finden Sie im Abschnitt (Erweitert) Konfigurieren des DNS für eine Domain.

DNS-Zonen für Domains werden von Plesk gemäß dem serverweiten DNS-Template erstellt. Das Template definiert die Struktur von DNS-Zonen für alle Domains in Plesk. Wie Sie das DNS-Template bearbeiten und Änderungen an ihm auf das System anwenden, können Sie im Abschnitt Das serverweite DNS-Template nachlesen.

Deaktivieren des DNS-Services für gehostete Domains

In Plesk können Sie den DNS-Service für alle oder bestimmte Domains, die auf Ihrem Server gehostet werden, deaktivieren. Informationen zur Vorgehensweise finden Sie im Abschnitt Deaktivieren des DNS-Services.

Externe DNS-Server

Wenn Sie den DNS-Service nicht auf Ihrem Plesk Server ausführen wollen, können Sie auch einen externen DNS-Server für die auf Ihrem Server gehosteten Domains verwenden. Mehr dazu erfahren Sie im Abschnitt Verwenden eines externen DNS-Servers.

Plesk ohne DNS-Server verwenden

Sie können die Komponente des DNS-Servers von Ihrer Plesk Installation ausschließen. Verwenden Sie dazu den benutzerdefinierten Installationstyp (Details im Bereitstellungshandbuch) und heben Sie die Auswahl für die entsprechende Komponente auf (BIND DNS-Serversupport unter Linux und Microsoft DNS-Server unter Windows).

Wenn Sie dies tun, stellt Plesk den DNS-Service für Websites, die über Plesk gehostet werden, nicht bereit. Solange, bis Sie einen DNS-Server installieren oder einen externen DNS-Service verbinden. Informationen darüber, was passiert, wenn der DNS-Service nicht in Ihrem Plesk konfiguriert ist, finden Sie im Abschnitt Plesk ohne DNS-Server.

Als Nächstes in diesem Abschnitt wird erklärt, wie verschiedene Aspekte des DNS-Services für auf Ihrem Server gehostete Domains konfiguriert werden.

In diesem Kapitel:

DNS-Template

DNS-Zonen für Subdomains

Konfigurieren des rekursiven DNS

Einschränken des Transfers von DNS-Zonen

Einschränken des Benutzerzugriffs auf DNS-Zonen anderer Benutzer

Verwenden von BIND anstatt Microsoft DNS (Windows)

Deaktivieren des DNS-Services

Verwenden externer DNS-Server

Slave DNS-Server

Bereitstellen redundanter DNS-Server

Plesk ohne DNS-Server

Verwenden von DNSSEC (Linux)